Robin Mai und Yannick Koch ab jetzt C-Trainer (Leistungssport)

11.08.2013: Am Ende von vier Lehrgangswochenenden in Rotenburg (Wümme) sind wir (Robin Mai und Yannick Koch) nun lizensierte C-Trainer im Leistungssportbereich des Schachsports. Vom Ausbildungsteam Volker Janssen, Maximilian Dietrich, Bernd Laubsch und Friedmar Schirm wurden in zwei Gruppen, nämlich einer Breitensportgruppe und einer Leistungssportgruppe, die circa 20 Teilnehmer fachgerecht ausgebildet.

Über ein halbes Jahr über haben wir Interessantes aus allerlei Bereichen gelernt. Dazu gehörte eine pädagogische Ausbildung, fachspezifisches Schachwissen, Regelkunde, Unterrichtsplanung u.v.m. Beim letzten Lehrgangwochenende schlossen wir unsere Ausbildung mit einer schachlichen Klausur, einer pädagogischen Klausur und einer gehaltenen Lehrprobe von 45 Minuten ab. Gleich mitgenommen haben wir eine Prüfung zum Turnierleiter, wobei die Ergebnisse noch nicht feststehen.

Insgesamt kann man den Job der vier Ausbilder nur loben. Um das schachliche Niveau langfristig zu heben, braucht man qualifizierte Trainer, die man häufig vergebens sucht. Wir hoffen damit, dass wir auch die Schulen bzw. den  Verein und seine Mitglieder mit dieser Ausbildung und den erworbenen Kenntnissen bereichern können.

3 Kommentare

  1. Super! Dann hat sich ja die „Knochenmühle“ mit Felix in den letzten Wochen gelohnt!

    Dann wollen wir mal hoffen, dass auch die Prüfung zum Turnierleiter erfolgreich absolviert wurde. Dann haben wir ja direkt Kandidaten für den Posten des Spielleiters 😉

  2. Einen herzlichen Glückwunsch auch von mir. Das ist absolut vorbildlich, wie Ihr Euch schon als Jugendliche für den Verein stark macht. Mehr qualifiziertes Training für unseren Verein anzubieten, kommt insbesondere unserem Nachwuchs entgegen und sollte in Zukunft auch für noch mehr Zulauf in den Trainingsgruppen sorgen.

    Wir sollten uns jetzt noch einmal darüber unterhalten, wie wir Eure Qualifikation sinnvoll im Verein ergänzend zu dem bisherigen Trainingsprogramm einsetzen können.

Schreibe eine Antwort zu Andreas Antwort abbrechen