DSOL: Hamelner SV II : Ketsch II 3:1

Es läuft gut für den Hamelner SV II in der DSOL. Alle Spieler waren bereits um 19.20 Uhr im Spielraum, was den Blutdruck des Mannschaftsführers deutlich senkte. Dann gab  es im 2. Kampf den 2. Sieg. Diesmal haben wir gegen die Schachfreunde aus Ketsch mit 3:1 Sieg gewonnen.
Hier die Einzelergebnisse:
Hamelner SV II:                                                     Ketsch II

1 1859 Hans-Joachim Spieker 1 : 0 Julius Malsam 1732 2
4 1743 Michael Krumschmidt 0 : 1 Heinz Sessler 1788 3
5 1731 Gerhard Albert 1 : 0 Kai Schäfer 1494 4
7 1593 Ariadna Vieito-Ribelles 1 : 0 Thomas Riewe 1592 5

Der Kampf begann für uns mit einem schnellen Sieg von Gerhard am 3. Brett. Die Partie läßt sich einfach zusammenfassen. Der bessere Spieler hat sich klar durchgesetzt. Die 2. entschiedene Partie war die von Achim, der in bester Felix Manier das Brett mit den schwarzen Klötzen in Flammen setzte. Bei verschiedenen Rochaden setzte Achim seinen Jugendlichen Gegner nach 30 Zügen matt. Damit hatten wir schon mal einen Mannschaftspunkt sicher. Auch Michael ließ sich nicht lumpen und setzte das Brett in Flammen. Doch der Angriff seines Gegners am Damenflügel war schneller, als Michaels Angriff am Königsflügel. Mit einem schönen Figurenopfer wurde Michaels Stellung zerlegt. Doch beim Blick auf Ariadnas Partie entspannte sich der Mannschaftsführer. Hier war es ein Spiel auf ein Tor. Ariadna setzte ihren Gegener sehenswert unter Druck, gewann schließlich 2 Bauern und wickelte gekonnt in ein technisch leicht gewonnenes Endspiel mit Mehrfigur ab. Das wollte isch ihr Gegener nicht lange zeigen lassen und wir hatten den Kampf mit 3:1 gewonnen. Nun sind wir erstmal Tabellenführer und freuen uns auf die nächste Runde gegen die Schachfreunde aus Groß- Gerau, die leicht favorisiert sind. Aber da Michael das Viertelfinale als Minimalziel ausgegeben hat werden wir auch diesmal versuchen den Kampf siegreich zu gestalten.
Die Strategie ist sehr einfach: Wir halten unsere 100% Schwarzquote und können dann nicht verlieren. Schauen wir mal ob es gelingt.

 

1 Kommentar

Schreibe eine Antwort zu Lutz Antwort abbrechen