Bezirksklasse: Fünfte verliert in Duderstadt unglücklich mit 3,5:4,5 (von Kurt Pape)

In der 4. Runde in der Bezirksklasse trat unsere Fünfte in Duderstadt Ersatz geschwächt an. Pünktlich um 11 Uhr begann der Wettkampf mit folgenden Begegnungen:

  1. Daniel Stolze 1.795 – Kurt Pape 1.855
  2. Isaak Lipsman 1.836 – Gerhard Backert 1.676
  3. Klaus Elborg 1.726 – Ole Reichelt 1.483
  4. Hans-Georg Najuch 1.519 – Peter Lorek 1.428
  5. Lothar Wuttke – 1.523 – Lena Reichelt 1.215
  6. Dieter Römges 1.540 – Uwe Laufs 1.188
  7. Simon Jakobi 1.170 – Franziska Schulte 950
  8. Ulrich van Almsick 1.221 – Sven Reichelt 998

Nach den Wertungszahlen war also eine deutliche Niederlage zu erwarten. Aber es kam wieder einmal ganz anders. Peter mit den schwarzen Steinen ließ seinem Gegner mit seiner Spezialeröffnung 1. e4 – e5 2. Sf3 – f6 ??? keine Chance und gewann überzeugend. Wenig später remisierte Gerhard, und verlor Sven, der in der Eröffnung einen Bauern eingebüßt hatte. Kurt, der in einer mutigen Angriffspartie den falschen Plan verfolgte, musste am Ende froh sein mit der erzielten Punkteteilung. Zu diesem Zeitpunkt sah es noch gut für uns aus, denn nur Lena stand auf Verlust, nachdem sie als Weiße die Eröffnung misshandelte hatte. Franziska spielte eine starke Angriffspartie, gewann Material und schließlich die Partie, so dass wir mir 3:2 in Führung lagen. Ole mit einer ebenfalls starken Leistung hatte seinen Gegner am Rande einer Niederlage, konnte aber leider in einem Bauernendspiel mit Randbauern das Remis nicht verhindern. Nun lag es an Uwe, noch wenigstens ein 4:4 zu erreichen. Er spielte eine gute Partie, in der er die Qualität gegen einen starken Freibauern gewann, aber viel zu viel Bedenkzeit verbrauchte. In hochgradiger Zeitnot übersah er im 37. Zug ein Dauerschach, fraß stattdessen einen vergifteten Bauern und überschritt in Verluststellung im 38. Zug die Zeit. Lena kämpfte tapfer, hatte aber zu viele Bauern verloren und musste schließlich aufgeben, so dass die knappe Niederlage besiegelt war.

Wieder haben unsere „Kleinen“ mit 1,5 Punkten aus 3 Partien überzeugt.

Gegenüber dem letzten Kampf haben wir eine deutlich bessere Leistung geboten, die Hoffnung macht, doch noch den einen oder anderen Mannschaftspunkt zu erreichen und den Abstieg zu vermeiden.

Kommentar verfassen