Fünfte setzt Höhenflug fort und schlägt Hildesheimer SV 3 mit 5,5:2,5 (Artikel von Kurt Pape)

Von Achim 15. Dezember 2015 2 Kommentare 5. Mannschaft, Bezirksklasse, Mannschaften, News

Pünktlich um 11 Uhr sollte es im Regenbogen zu folgenden Begegnungen kommen.

  1. Ole Reichelt (1695) – Peter Behrends (1728)
  2. Kurt Pape (1813) – Siegfried Jaksch (1669)
  3. Werner Lucas (1483) – Karl-Ulrich Gutschke (1604)
  4. Raymond Pye (1489) – Daniel Bäcker (1497)
  5. Andreas Helmer (1468) – Günter Eckert (1443)
  6. Volodymyr Pesok (1483) – Artur Nachtigall (1421)
  7. Franziska Schulte (1197) – Torben von Borstel (1062)
  8. Bernd Borkenhagen (1355) – Stephan Lee (1162)

Nach der Papierform waren wir endlich einmal Favorit, obwohl wir unsere besten Punktesammler Gerhard Backert und Peter Lorek mit je 2,5 aus 3 an die Vierte ausgeliehen hatten. Bei unseren Gästen fehlten jedoch die Nr. 4 und 6 wegen eines plötzlichen Todesfalles bzw. Verpassens am Treffpunkt, so dass Raymond und Volodymyr zu kampflosen Punkten kamen 2:0.

Nach zwei Stunden Spielzeit hatte Ole am Spitzenbrett und Andreas jeweils mit den schwarzen Steinen deutliche Stellungsvorteile. Kurt (w) hätte in einer verschachtelten völlig ausgeglichenen Stellung zu viel riskieren müssen und nahm deshalb das Friedensangebot an 2,5:0,5. Ole und Andreas siegten schließlich nach überzeugenden Leistungen, so dass der Sack zu war 4,5:0,5. Inzwischen hatte Franziska (s) – in allerdings schwieriger Stellung – und Bernd (w) in einem Turmendspiel 2 gegen 1 jeweils einen Mehrbauern und Werner (s) in einer geschlossenen Stellung mit jeweils 7 Bauern eine Qualität mehr. Nach 3 Stunden winkte uns deshalb ein Kantersieg. Leider verlor Franziska, die es versäumt hatte, zu rochieren – vielleicht aber wegen anderer Drohungen daran auch gehindert war 4,5:1,5. Schließlich musste Bernd einsehen, dass der Mehrbauer nicht zum Gewinn reichte 5:2 und Werner verzichtete auf Gewinnversuche 5,5:2,5. Einen Sieg hätten wir wohl (knapper) auch erzielt, wenn unsere Gäste vollständig angetreten wären.

Nun haben wir nach vier Runden schon sechs Mannschaftspunkte – und damit schon einen mehr als in der gesamten Vorsaison.

Bevor wir jedoch neue andere Ziele ausrufen, wollen wir den nächsten Wettkampf gegen den noch sieglosen Tabellenletzten Bad Salzdetfurth 2 abwarten. Schließlich hat unsere Dritte vor 2 Jahren dort als haushoher Favorit in Bestbesetzung eine herbe Schlappe erlitten.


2 Replies to "Fünfte setzt Höhenflug fort und schlägt Hildesheimer SV 3 mit 5,5:2,5 (Artikel von Kurt Pape)"

  • Dennis
    15. Dezember 2015 (14:58)
    Reply

    Glückwunsch zum überzeugenden Sieg. Weiter so!!

  • Lutz
    15. Dezember 2015 (16:02)
    Reply

    Gratulation an die Fünfte. Nur noch 5 Siege bis zum Aufstieg.


Kommentar verfassen