Neues vom Vereinspokal

Eine kleine Sensation! Kai Renner verliert mit Weiß gegen Peter Brunotte. Erst übersieht Kai einen Läufereinschlag auf h3, dann lässt er sich mit einer genialen einzügigen Kombination Matt setzten. Gut, sie war eigentlich zweizügig, aber Kai konnte nur unwirksam durch ein Turmopfer das Matt um einen Zug hinauszögern. Ja, so etwas kann auch einem Kai passieren.

2 Kommentare

  1. Für alle, die nicht dabei waren,muss ich dem Bericht von Gerd etwas hinzufügen. Ich war sehr froh darüber, dass wir in einem Remis-Endspiel mit ungleichen Läufern, Turm und 3 Bauern gelandet waren. Kai fand dann aber plötzlich und unerwartet ein Hilfsmatt in einem Zuge – bei dem geringen Material fast schon geeignet für ein Problemlösungsturnier. Einfach ein schrecklicher Blackout, wie er leider immer mal wieder vorkommt. Das war ein sehr glücklicher Punktgewinn (bzw. ein unglücklicher Punktverlust für Kai).
    Sein Fehler macht das Turnier spannender. Der Kreis derjenigen, die den Vereinspokal gewinnen können, hat sich vergrößert, weil der Favorit nun auch einen Verlustpunkt hat.

Kommentar verfassen