Kai Renner spielt groß auf beim 2. Internationalen Langenhagener Sommeropen

Natürlich wusste Kai Renner schon vorher, dass er noch nicht zum Alten Eisen gehört. Trotz der Fussball-EM spielte er, zusammen mit Ole Reichelt beim sieben ründigen Langenhagener Sommerturnier mit. Dabei zeigte Kai wieder seine alte Klasse und konnte trotz recht kurzer Bedenkzeit voll überzeugen.

Nach einem lockeren Erstrundensieg musste der Rattenfänger in der 2.Runde gegen den späteren Turniersieger GM Hagen Poetsch (Elo 2456) antreten und konnte ihm ein Remis abtrotzen. Zwischenzeitlich stand Kai sogar leicht besser, aber die Punkteteilung motivierte Kai noch mehr.

In der dritten Runde bekam er einen Dämpfer gegen FM Christian Polster. Um dann in den nächsten 3 Runden 2,5 Punkte zu holen. In der Schlussrunde wartete IM Jonathan Carlstedt (Elo 2429) auf Kai. Wie aus einem Guss überspielte der Rattenfänger den IM und gewann sicher.

Mit 5 Punkten und Platz 10 in der Schlusswertung hat Kai ein super Turnier gespielt und zusätzliche einiges an Wertungspunkten dazu gewonnen.

Ole spielte ein Turnier in Wellenformat. Sieg und Niederlage gaben sich Hand in Hand. Da ein Großteil seiner Gegnerschaft über ELO 2000 lag waren seine 3,5 Punkte ausreichend um seine Zahl leicht zu verbessern. Platz 41 ist gut, aber noch verbesserungsfähig.

Hier die Schlusstabelle

2 Kommentare

  1. Nachtrag: Es waren drei Hamelner Spieler in Langenhagen aktiv. Christopher Tolksdorf spielte im B-Open mit und konnte gute 4 Punkte erzielen.

  2. Danke für den schönen Bericht vom Langenhagener Sommeropen, Lutz.

    Als Dritter Hamelner Teilnehmer spielte auch Christopher im B-Open insgesamt ein tolles Turnier. Ab und zu wurde zwar zu optimistisch geopfert, aber immer bis zum Ende um jeden Punkt gekämpft.

    Alle Partien wurden händisch erfasst und stehen zum Download unter dem nachfolgenden Link zur Verfügung:

    https://www.schachtiger.de/sommer24.zip

    Hier und da hab ich ein ein paar Eingabefehler festgesellt, wenn die Partien in der harten Zeitnotphase (gespielt wurde ohne Inkrement) nur noch unleserlich dokumentiert wurden.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert