Hamelner Schachspieler erfolgreich beim Salzgitter-Schnellschachturnier

Beim gestrigen Schnellschachturnier in Salzgitter mischten wieder einmal ein paar Hamelner mit. Igor Belov, Felix Jacobi, Kai Renner und Yannick Koch machten sich auf den Weg, um im 9-rundigen Turnier Punkte und Preisgelder einzufahren. Schon im Vorhinein stand fest, dass das Turnier bärenstark besetzt sein würde. So verbreiteten z.B. Vladmir Epishin (GM 2548), Matthias Blübaum (IM 2489) oder Ilja Schneider (IM 2466) Angst und Schrecken. Nach der flotten Fahrt mit Kai (wie immer mit Extra-Achtung auf  die Blitzer) und einem Sprint durch den Regen kamen wir durchnässt am Spielort im Salzgitter-Klinikum an.

Direkt zu Beginn des Turniers machte ein Hamelner besonders auf sich aufmerksam: Igor Belov. Er  spielte gegen Ferenc Langheinrich (2363) Remis in Runde 2 und schlug  Alexander Bangiev (2329), Frank Buchenau (2231) und Gold Petzold (2236) in Runde 3,4 und 5.  Anschließend remisierte Igor in den Nachfolgepartien gegen Dennis Abel (2427) und Matthias Blübaum (2489), was ein Start! Ausgehend von seiner hohen Punktzahl bekam er in den letzten beiden Runden mit Sven Joachim (2308) und Davor Maric (2262) zwei „Brecher“ und musste sich jeweils geschlagen geben. Insgesamt kam Igor auf 5,5 Punkte, erhielt den 2. Seniorenpreis und spielte das beste Turnier aller Hamelner.

Felix Jacobi und Yannick Koch spielten ebenfalls sehr ordentliche Turniere. Beide kamen auf 6 Punkte und konnten einige Skalps einsammeln.  So musste sich Felix noch in Runde 2 gegen IM Michael Kopylov (2414) geschlagen geben, remisierte anschließend jedoch z.B. gegen FM Dr. Christian Clemens (2156) und schlug in der letzen Runde seinen Vereinskameraden Kai Renner.  Zu einer Vereinspaarung kam es ebenfalls in Runde 4 zwischen Yannick und Kai, die nach langem Kampf Remis ausging.  Yannick konnte außerdem mit Siegen gegen CM Peter Oppitz (2078), Udo Lau (2092) und Stefanie Düssler (2098) auf sich aufmerksam machen. Er verlor lediglich gegen Golo Petzold (2236) und Torben Schulze (2272).  Am Ende lagen Felix und Yannick punkt- und wertungsgleich auf einem geteilten 18. Platz und konnten beide einen Ratingpreis gewinnen.

Unter seinen Erwartungen blieb Kai Renner mit 5 Punkten. Neben den beiden erwähnten Vereinspaarungen konnte er gegen GM Lev Gutman (2419) ein Remis erzielen verlor aber wichtige Partien gegen Dennis Abel (2427) oder gegen Michael Kopylov (2414) in einer Blitzschlacht mit wenigen Sekunden auf der Uhr.

Insgesamt verlief das Turnier reibungslos und die Turnierleitung arbeitete schnell und fehlerfrei. Die Atmosphäre des Spielortes in  der Salzgitter-Klinik und der „Catering-Service“ waren hervorragend. Vielleicht finden sich im nächsten Jahr ein paar mehr Hamelner, um an diesem tollen Schnellschachturnier teilzunehmen.

Fortschrittstabelle, Bilder und ein Bericht befinden sich auf der Seite der SVG Salzgitter http://www.schachvereinigung-salzgitter.de/blog/

 

 

2 Kommentare

  1. Ein stark besetztes und sehr gut organisiertes Turnier von unseren Schachkollegen aus Salzgitter.

    Igor spielt ein bärenstarkes Turnier. Da musste man sich schon manches Mal die Augen reiben. In dieser Verfassung ist er auch für die „Erste“ fast unverrzichtbar.

    Aber auch Yannick und Felix haben überzeugt und sehr gute Plazierungen erzielt, wobei ich daran nicht ganz unschuldig war …

    Insgesamt also ein sehr erfolgreiches Turnier für den Hamelner Schachverein, bei dem wir im nächsten Jahr sicherlich gerne wiederkommen.

Kommentar verfassen