Erfolg im Schulschach: Schiller-Team zieht verlustfrei ins Bezirksfinale ein!

Am 23.01.2014 war das Schiller-Gymnasium Hameln Ausrichter der Bezirksvorrunde im Schulschach für die Wettkampfgruppe 4 (spätestens 2001 geboren). Wir freuten uns über den Zuschlag, da das Turnier in den vorherigen Jahren immer in Springe stattgefunden hatte. Weil einige Mannschaften abgesagt hatten, kam es zu folgenden Teilnehmern:

1. Humboldt-Gymnasium Bad Pyrmont
2. Schiller-Gymnasium Hameln 1
3. Schiller-Gymnasium Hameln 2
4. Schiller-Gymnasium Hameln 3
5. Otto-Hahn-Gymnasium Springe
6. Gesamtschule Neustadt am Rübenberge
7. Albert-Einstein-Gymnasium Hameln

Erfreulich ist, dass Hameln ganze vier Mannschaften stellen konnte (auch ein Lob an das AEG!). Durch die wöchentliche Schach-AG geleitet von Felix Göing und Yannick Koch waren die Jugendlichen hochmotiviert und wollten unbedingt viele Punkte für ihre Mannschaft holen. Insgesamt galt es, auf einem der zwei Qualifikationsplätze für das Bezirksfinale im März zu landen.

Bereits früh nach dem Beginn gegen 9:30 zeichnete sich ab, dass das 1. Team des Schiller gut im Rennen war. Nach 3 Runden gab es Mittagspause (durch die Mensa vor Ort waren alle gut versorgt) und sie hatten noch keinen Brett- oder Mannschaftspunkt abgegeben. Um den zweiten Qualifikationsplatz entstand ein praktischer Vierkampf zwischen den Mannschaften Neustadt, AEG, Otto-Hahn-Gymnasium und Schiller-2.

Nach der 7. und letzen Runde war dann alles klar. Das Schiller-Team hatte keine einzige Partie verloren (!!!) und wurde mit 12 Mannschaftspunkten und 24 Brettpunkten deutlich Erster. Sie waren zwar Favorit gewesen, aber das konnte man wirklich nicht erwarten.

Beim 2. Platz kam es zu einer haarscharfen Entscheidung:

Letztendlich konnte sich Neustadt mit 1,5 Brettpunkten mehr vor dem Otto-Hahn-Gymnasium Springe durchsetzten (beide 8 MP). Knapp dahinter mit 6 Mannschaftspunkten folgen das AEG und die zweite Garde des Schillers. An alle Teams hier ein großes Lob!

So also die Endtabelle:

Mannschaft1234567MPBPPlatzierung
Humboldt Gymnasiumx020000127
Schiller-Gymnasium 24x322006115
Schiller-Gymnasium 321x0100146
OHG Springe424x22,50814,53
AEG4242x0,50612,54
Neustadt a.R.4341,53,5x08162
Schiller-Gymnasium 1444444x12241

An dieser Stelle muss ein großes Lob an Kurt Pape und Gerhard Kaiser gehen! Beide haben das Turnier von Anfang bis Ende als Turnierleiter begleitet und eine Menge Organisationsarbeit angestellt. Danke! Auch ein Dankeschön geht an das Schiller zur Bereitstellung des Forums.

Hier noch das Foto der Gewinnermannschaft bei der Siegerehrung mit Ansprache des Schulleiters:

Schiller-Siegerehrung

Das Sieger-Team und Co.

v.l.n.r. hinten: Kurt Pape, Herr Jungnitz (Schulleiter Schiller), Gerhard Kaiser

vorne: Ole Reichelt, Jan Helmer, Daniel Schicksnus, Franziska Schulte

Ein letzter Glückwunsch an den 1. Platz für die starke Leistung. Jetzt gilt es beim Bezirksfinale einen guten Platz zu machen!

5 Kommentare

  1. Schöner Bericht – toller Erfolg.

    Na gut, bei vier starken Vereinsspielern sollte man eine gewisse Spielstärke erwarten. 😉
    Aber auch die anderen HSV-Spieler (Florian Zang und Simon Lange) haben ordentlich gepunkte. Weiter so.

    Den Bericht mit Foto habe ich schon mal an die DeWeZet geschickt.

  2. Am Donnerstag gab es eine Veröffentlichung in der DeWeZet im „Wir von hier“-Teil. Gibt es schon konkrete Termine für die Bezirksendrunde ?

  3. Ja, das hat mir Kurt gestern bestätigt. Die Bezirksendrunde wird am AEG mit 8 Mannschaften ausgetragen, wobei das AEG noch einen Ausrichterfreiplatz bekommt und damit das Team um Florian wieder im Rennen ist.

Kommentar verfassen