Rauchende Köpfe bei der Schülerstadtmeisterschaft

Genauso erfolgreich wie einst der Rattenfänger von Hameln lockte an diesem Wochenende der Hamelner SV 34 junge Schachspieler im Alter von 6 bis 16 Jahren zum dritten Mal in die Räumlichkeiten der Dewezet an. Sechs Stunden lang qualmten die Köpfe, gab es Jubel bei Siegen und traurige Gesichter bei Niederlagen. Gespielt wurden 5 Runden im Schweizer-System in zwei Altersklassen.

Die 24 Teilnehmer in der jüngeren Klasse kamen aus 8 Grundschulen aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont und aus einem Kindergarten. Hier gab es bis zum Schluss einen spannenden Dreikampf zwischen Vereinsspielern Leon Rabsch, Noemi Schicksnus und Maximilian Schulte. Nach der Schlussabrechnung konnte Leon Rabsch mit 5 Siegen den Siegerpokal hochhalten. Noemi und Maximilian hatten je 4 Punkte und die gleiche Hilfswertung. Also musste ein Stichkampf die Entscheidung bringen, den die Schachamazone Noemi Schicksnus knapp für sich entscheiden konnte. Auf den weiteren Plätzen folgte mit 3,5 Punkten Salomo Garbe und Joel Bodtmann vor Jette Wildhage mit 3 Punkten.

Felix bei PreisverleihungSiegerehrung

SpielSpielbeginn

Spielbeginn2Stichkampf 2

StichkampfVor der Runde 2

Vor Spielbeginn 3Vor Spielbeginn 4

In der Gruppe der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen spielten am Nachmittag 10 Schüler aus 3 Hamelner Schulen. Den großen Showdown gab es in der vierten Runde. Der Titelverteidiger Jan Helmer (Schiller-Gymnasium) und Daniel Schicksnus (Schiller-Gymnasium) spielten eine heiß umkämpfte Partie bei der beide Spieler Chancen hatten zu gewinnen. Am Schluss hatte Jan das bessere Ende für sich und konnte sich mit einer 100% Punktausbeute durchsetzen. Platz zwei belegte Daniel, der in der letzten Runde gegen seine Vereinskameradin Franziska Schulte (Schiller-Gymnasium) spielen musste und alle Angriffe erfolgreich abwehren konnte. Den dritten Platz erreichte Florian Göring mit drei Punkten vor Batuhan Karakoc, Florian Zang und Franziska Schulte.

FlorianFranziska

JanKampf um Platz 2

SAM_5364SAM_5365

SAM_5366SAM_5369

SAM_5370SAM_5371

SAM_5372SAM_5373

SAM_5374SAM_5375

SAM_5376SAM_5377

SAM_5378SAM_5379

SAM_5380SAM_5381

SAM_5382SAM_5383

SAM_5384SAM_5385

SAM_5386SAM_5387

SAM_5388SAM_5389

SAM_5392SAM_5395

SAM_5396SAM_5397

SAM_5399SAM_5401

SAM_5403SAM_5404

SAM_5406SAM_5407

SAM_5408SAM_5409

Spielbeginn 3Spielbeginn 4

Spielbeginn 5vor der Runde G2

Vor der Runde_GWährend der Runde 2

Während der Runde

Aus den Händen des Turnierleiters Gerhard Kaiser und Helmut Kiesewalter (Volksbank Hameln-Stadthagen) bekamen die Teilnehmer ihre Pokale, Urkunde und einen Preis, die großzügig von der Volksbank Hameln Stadthagen gestiftet wurden, ausgehändigt.

SAM_5418SAM_5419

Zahllose Helfer vom ausrichtenden Hamelner Schachverein hatten für einen reibungslosen Turnierablauf gesorgt. Schachinteressierte Kinder und Jugendliche können gerne am Jugendtraining des Hamelner Schachvereins, das immer Dienstag ab 17.00 Uhr im Jugendzentrum Regenbogen stattfindet, teilnehmen.

2 Kommentare

Kommentar verfassen