Update – Spielbetrieb am Vereinsabend vorübergehend eingestellt

Nun hat uns auch das Coronavirus erwischt. Nachdem der DSB und der NSV aufgrund der dramatischen Entwicklung den Spielbetrieb vorübergehend eingestellt haben, schließen wir uns dieser Maßnahme an. Der Vorstand des Hamelner SV hat beschlossen, dass wir vorläufig ab dem 17. März 2020 das Jugendtraining und den Spielabend aussetzen.

Ob und wie wir die laufenden Vereinsturniere weiterführen haben wir noch nicht entscheiden. Eine Absage/Verlegung unseres Opens (Kurt-Pape-Open) ist momentan nicht vorgesehen, aber auch die Ausrichtung hängt von der weiteren Entwicklung der Pandemie ab.

Wir werden die aktuellen Informationen auf der Homepage veröffentlichen.

Hans-Joachim Spieker
Spielleiter Hamelner SV

##########################################

Die letzte Information die auf der NSV-Online-Seite heute veröffentlich wurde.

Aktueller Stand
Donnerstag, 30. April 2020, von Benjamin Löhnhardt
Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

wie in unserer letzten Mitteilung angekündigt, haben sowohl der Vorstand als auch der Spielausschuss des Niedersächsischen Schachverbandes online getagt. Beide Gremien setzten sich intensiv mit der derzeitigen Situation insbesondere des Spielbetriebs auseinander.

Folgende Zielvorstellung haben wir vereinbart:

Wir suchen gemeinsam bezirksübergreifend aktiv nach Möglichkeiten, den Spielbetrieb dieser Saison (insbesondere den Ligenbetrieb) geregelt zu beenden. Trotz dieser als Wunsch formulierten Aussage prüfen wir auch ggf. notwendige Abbruchs- und Wertungsszenarien.

Hierfür

– beobachten wir die von Bundes-und Landespolitik zu treffenden Entscheidungen. Ein Hauptaugenmerk richten wir auf die Ergebnisse der Gespräche zwischen
Bundesregierung und den MinisterpäsidentInnen (bzw. auf die dann von den Bundesländern hieraus entwickelten Vorgaben für den organisierten Sport) am und nach dem 06. Mai

– stimmen wir uns weiterhin eng mit dem Präsidium des Landessportbundes ab

– verfolgen wir aufmerksam die Entscheidungsfindungen und damit einhergehende Auf-und Abstiegsregelungen im nationalen Spielbetrieb

– konferieren wir in beiden Gremien in enger zeitlicher Folge, um so unmittelbar wie möglich auf Veränderungen relevanter Rahmenbedingungen reagieren zu können. Die
nächsten Konferenzen finden am 16. und 18. Mai statt. Der geschäftsführende Vorstand findet sich bereits am 06. Mai online zu seiner Sitzung zusammen

– stimmen uns eng mit dem Landesschachverband Bremen (mit drei Vertretern Mitglied des Spielausschusses) ab
Wir werden auch weiterhin über die aktuellen Entwicklungen berichten.

Für heute wünschen wir Gesundheit, Geduld und alles Gute!

Michael S. Langer, Präsident

Jan Salzmann, Sportdirektor

1 Kommentar

Schreibe eine Antwort zu Lutz Antwort abbrechen