Jugendmannschaft gewinnt 4:0 gegen Peine 2

Dadurch, dass Steinhude seine Mannschaft zurückgezogen hatte, mussten wir am 12.01 nur zu einem Spiel gegen die zweite Mannschaft von Peine antreten. Um 13:00 starteten die Partien zu einer ungewöhnlich humanen Zeit im Hildesheimer Klinikum, das Austragungsort des Doppelspieltags war. In starker Besetzung gingen wir als klare Favoriten ins Rennen und so kam es zu folgenden Paarungen:

Hamelner SV – Peiner SV 2

Brett 1: 1 Koch, Yannick 1956 DWZ S – 1 Limböck, Sebastian 1294 DWZ W

Brett 2: 3 Mai, Robin 1755 DWZ W – 8 Heinemann, Jorke keine DWZ S

Brett 3: 6 Helmer, Jan 1510 DWZ S – 10 Ihle, Jasper 792 DWZ W

Brett 4: 8 Schicksnus, Daniel Leon 1097 DWZ W – 16 Glagow, Louis 771 DWZ S

Schnell zeichnete sich ab, dass wir an allen Brettern sehr gut standen. Jan öffnete früh die gegnerische Königsstellung und Robin gewann schnell eine vergessene Figur am Rand. Yannick kam zu einer Stellung mit gegenseitigen Rochaden, doch der Gegner startete keinen Bauernsturm.

Dann ging alles schnell: Jan gewann zügig durch eine Kombination nach 30 Minuten Spielzeit, Yannick zerstörte kurze Zeit darauf den Bauernschutz des gegnerischen Königs, 2-0. Daniel bestätige an Brett 4 seine Hochform und überspielte den Gegner. Es stand also 3-0 und der Gegner von Robin hatte mit einer Figur weniger wahrscheinlich einfach keine Lust mehr zu spielen und gab auf.

Nach 40 Minuten Spielzeit hatten wir also alle Erwartungen erfüllt und gewannen deutlich mit 4-0, sodass Teambetreuer Andreas Helmer rundum zufrieden sein konnte. Dass man eine längere Autofahrt als seine Spielzeit hat, kommt wohl auch nicht so häufig vor…

5 Kommentare

  1. Es kommt auch selten vor, dass wir fast zeitgleich an einem Bericht schreiben, der bis auf die „2“ im Titel wortgleich ist :-). Dachte schon, ich hätte meinen unfertigen Bericht bereits abgeschickt. Sehr schön geschrieben, Yannick! Das kann sich sehen lassen.

    Ergänzend vielleicht noch, dass die Peiner etwas unmotiviert erschienen und ganz froh waren, dass es so schnell zu Ende war.

    Zu erwähnen ist noch, dass alle Hamelner deutlich „länger“ nachgedacht haben, als die Peiner.

    Nun geht es im Finale gegen Lehrte 2 und 3 um den Staffelsieg und die Qualifikation für die Aufstiegsrunde.

  2. Gratulation!
    Am 02.03. gehts dann, wie ich sehe, am Nachmittag gegen Lehrte 2 um die Aufstiegsqualifikation.
    Mit dieser oder ähnlicher Aufstellung sollte das gut machbar sein.
    Ich hoffe ihr habt euch den Termin schon Fett im Kalender angestrichen :o)

    Nach welchem Modus werden denn die 2 Aufsteiger aus den 3 Staffeln der Landesklasse ermittelt, habe dazu nichts finden können?
    Spielen die 3 erstplatzierten jeder Staffel jeweils noch mal gegeneinander, so dass letztendlich die beiden besten aufsteigen?

Schreibe eine Antwort zu Olli Antwort abbrechen