Erfolg im Schulschach (5)

Landesfinale im Schulschach nur knapp verpasst

Für das Bezirksfinale im Schulschach hatte sich das, von Kurt Pape gecoachte, Schiller-Gymnasium mit je einer Mannschaft in dem Wettkampf der U12 und der U16 qualifiziert. Beide Mannschaften belegten den 4. Platz. Die U12 verpasste durch eine unglückliche Niederlage gegen das Gymnasium Stolzenau nur knapp den 2. Platz und damit die Vorberechtigung für das Landesfinale.

Überragend spielte Daniel Schicksnus, der am 1. Brett ungeschlagen blieb und 6,5 Punkte aus 7 Partien erzielte. Georg Lehmann erreichte 5 Punkte und Florian Göing 3,5 Punkte aus 7 Partien.

In der Wettkampfgruppe U16 wurden nur 5 Runden gespielt. Erfolgreichster Spieler war Jan Lorenz mit 3 Punkten, vor Felix Göing mit 3 und Yannick Koch sowie Niclas Schütte mit je 2 Punkten.

3 Kommentare

  1. Hallo zusammen,
    in Hannover ist auch das Humboldt-Gymnasium aus Bad Pyrmont in der U16 angetreten, hat sich aber leider auch nicht qualifizieren können. Aus Hameln hat Christine mit 3 aus 4 am
    1. Brett eine ordentliche Leistung geboten.
    Schade das eine Spielgemeinschaft mit dem Schiller nicht möglich gewesen ist, die Truppe hätte dann sicher gute Chancen gehabt.
    Achim

Schreibe eine Antwort zu Lutz Antwort abbrechen