DSOL: Hameln schlägt Solingen!

Schöner Auftakt in der Deutschen Schach-Online-Liga/DSOL! Nachdem unser erster Wettkampf aufgrund des Rückzuges vom SC Garching abgesagt wurde und auch der zweiten Termin wegen technischer Probleme bei ChessBase verschoben werden musste, freuten sich alle darauf erstmalig an die (digitalen) Bretter zu kommen.

Da wir gegen den Bundesligist SG Solingen ein Heimspiel hatten trommelte ich die beste Mannschaft auf, die ich finden konnte. Erfreulich war, dass wir Unterstützung von Ulrich Schwekendiek erhalten haben, was unsere Mannschaft erheblich verstärkte. Hier sind die Paarungen von gestern Abend 19:30:

Hamelner SV I SG Solingen
1 2266 Ulrich Schwekendiek 0 : 1 Oliver Kniest 2211 2
2 2162 Kai Renner 1 : 0 Stephan Borchert 2117 3
3 2143 Matthias Tonndorf ½ : ½ Dr. Anton Hannewald 2014 4
4 2107 Lutz van Son 1 : 0 Stefan Speck 1913 5

Um 19:25 waren alle 8 Spieler vor Ort, sodass die Partien rechtzeitig um 19:30 von mir  gestartet werden konnten. Der erste der seine Partie dann beendete war Matthias, der ein sicheres Remis beisteuerte: 0,5-0,5

Lutz baute in der Zwischenzeit seine Schwerfiguren in der Mitte auf und machte Druck gegen den Isolani von Weiß. Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis dieser nicht mehr zu verteidigen war. Und auch Kai häufte einen Vorteil nach dem anderen an. Nur bei Ulrich war ich mir unsicher. Das Brett stand mehr oder weniger in Flammen und auch der Erhalt seiner Mehrfigur  war ziemlich ungewiss bei einem starken Königsangriff seines Gegners.

Als erster gewann dann aber doch Kai. Er spielte links und rechts, baute Druck auf die Schwächen seines Gegners auf und schaffte sich einen eigene Freibauern. Da konnte der Gegner nur virtuell die Hände schütteln. 1,5-0,5

Als nächstes gewann dann noch Lutz. Erst gewann er den schwachen Isolani und wickelte in ein Turm-Damen-Endspiel ab. Am Ende übersah der Gegner unter Druck eine schöne Gabel, die den Turm gekostet hätte. Das wollte sich der Gegner nicht zeigen lassen: 2,5-0,5

Damit hatten wir schon mal gewonnen und nur noch Ulrich versuchte seine Stellung nach Hause zu bringen! In Zeitnot gab es wilde Schlagwechsel, die ich nicht immer verstand. Leider griff er dann in der Verteidigung mit 37…Te8 fehl, was eine Ablenkung erlaubte. Er musste dem Gegner gestatten, seinen Freibauern in eine Dame zu verwandeln und konnte dann mit Springer und Turm nicht mehr lange gegen halten. Schade, die Stellung war zwar kompliziert aber gewonnen: 2,5-1,5

Damit hatten wir die erste Runde der DSOL gegen SG Solingen gewonnen! Die Partien stelle ich hier bald zur Verfügung. Mit Hameln I geht es dann am 15.07 um 19:30 gegen den SC ML Kastellaun I weiter. Bereits heute spielt der Hamelner SV II gegen den SC Ketch II, was ihr hier verfolgen könnt. Deswegen entfällt heute auch der Blitz-Grand-Prix!

 

1 Kommentar

Schreibe eine Antwort zu Achim Antwort abbrechen