Bezirks-Blitzmeisterschaft 2014: Hameln stellt neuen Blitzmeister

Am gestrigen Sonntag (13.07.2014) wurde die diesjährige Bezirks-Blitzeinzelmeisterschaft wie auch die Bezirks-Blitzmannschachftsmeisterschaft in Göttingen austragen, wo die Hamelner „Blitz-Profis“ natürlich nicht fehlen durften.

Insgesamt vertraten 5 Schachfreunde die Hamelner Farben. Darunter Wilfried Bode, Kai Renner, Yannick Koch, Carsten Konczak und Dennis Schmidt.

Einzelblitzen

Um kurz nach 10.00 Uhr wurde die Einzelmeisterschaft angepfiffen. Aufgrund der regen Teilnahme von 25 Schachhungrigen wurde zuerst eine Vorrunde gespielt – 3 Gruppen á 6 Spieler und 1 Gruppe á 7 Spieler. In dieser Vorrunde qualifizierten sich die ersten beiden Plätze jeder Gruppe für das A-Finale, indem um die Qualifikationsplätze zur Landes-Blitzeinzelmeisterschaft gekämpft werden konnte und natürlich der Titel des Bezirks-Blitzeinzelmeisters wartete. Die Plätze 3 und 4 spielten demnach im B-Finale, die Plätze 5 und 6 (und 7) im C-Finale ihre Sieger aus.

Wilfried (6 aus 6), Kai (3,5 aus 5) und Dennis (4,5 aus 5) konnte sich einigermaßen sicher ihren Weg ins A-Finale erkämpfen, während Carsten (3,5 aus 5) und Yannick (3 aus 5) im B-Finale auf Punktejagd gehen mussten.

Recht deutlich (6,5 aus 7) konnte Willi sich dann im A-Finale behaupten und sich den Titel des Bezirks-Blitzmeisters 2014 sichern – herzlichen Glückwunsch!! Kai verpasste die Qualifikationsplätze knapp und landete auf dem 4. Platz (3,5 aus 7), hinter Schachfreund Liebig und Raimann. Dennis brach im A-Finale förmlich zusammen und erreichte nur schlappe 1,5 Punkte aus 7 Partien. Glücklicherweise hatte er sich auf der letzten Landes-Blitzeinzelnmeisterschaft bereits die Vorberechtigung gesichert – nur ein kleiner Trost für diese Leistung.

Die finale Tabelle wird in Kürze nachgereicht!

Mannschaftsblitzen

Nach einer kurzen Pause ging es pünktlich um 14.00 Uhr mit dem Mannschaftsblitzen weiter. Hier kämpften insgesamt 8 Mannschaften um den Titel und die Qualifikation zur Landesmeisterschaft – wobei Hameln und Tempo Göttingen bereits vorberechtigt waren.

Mit 5 Mann rotierten die Hamelner Schachfreunde (fast) jede Runde zum Erfolg, damit sich der ein oder andere auch mal schonen konnte. Der entscheidende Kampf gegen Göttingen endete jedoch mit einem 4:4 und somit kam es auf die finalen Brettpunkte an. In der letzten Runde führte Göttingen in der Brettpunktewertung mit 1 Punkt, den die Hamelner nach einem knappem 4,5:3,5 gegen die Schachfreunde aus Osterode nicht mehr aufholen konnten und sich mit dem 2. Platz begnügen mussten.

Folgend die Platzierungen:

1. Tempo Göttingen (13 MP, 44 BP)
2. Hamelner SV (13 MP, 41,5 BP
3. Hildesheimer SV (…)
4. ESV Göttingen  (…)
5. SV Osterode-Südharz (…)
6. SK Bad Lauterberg (…)
7. Rochade Göttingen 1 (…)
8. Rochade Göttingen 2 (…)

In der Einzelwertung stach Wilfried mit 12,5 aus 14 heraus. Gefolgt von Kai mit 8 aus 12, Dennis mit 8 aus 10, Carsten mit 6,5 aus 9 (+1 kampflos) und Yannick mit 4,5 aus 9 (+1 kampflos).

BBMM_2014

Auch hier wird die finale Tabelle in Kürze nachgereicht! Es kann daher sein, dass nicht alle Platzierungen so korrekt sind.

Dankeschön

Das Turnier verlief ohne Probleme und wir waren rundum zufrieden. Es ist immer eine Freunde alte Schachbekannte zu treffen… Vielen Dank daher noch an Göttingen und das Organisationsteam, die zu jeder Zeit alles unter Kontrolle hatten und die Spieler zudem mit gratis Kaffee und Wasser versorgten. Danke!

3 Kommentare

  1. Nach einem Stau auf der A7 haben wir tatsächlich die ersten 10 Minuten vom Deutschland Spiel verpasst – aber das Ergebnis hat ja trotzdem gestimmt! 😀

Schreibe eine Antwort zu Kai Antwort abbrechen