VL Ost: Knappe Niederlage zum Abschluss der Saison

Zum Endspiel um den Klassenerhalt sind beide Mannschaften am letzten Spieltag in Bestbesetzung  angetreten. Aber heute war bei uns irgendwie der Wurm drin, denn so viele Partien wie in diesem Kampf haben wir lange nicht mehr einzügig weggestellt. Aber selbst mit einem Sieg hätten wir die Klasse nichtgehalten, da die Schachfreunde aus Wolfenbüttel ihren Kampf gewonnen  und so die Klasse gehalten haben. Dazu unsere Glückwünsche aus Hameln.
Dabei sah es nach 2 Stunden noch richtig gut für uns aus. Dirk hatte eine Qualle mehr, dafür aber wenig Zeit, Michaels Stellung sah auch sehr gut aus, Jonas hatte einen Bauern mehr und an den anderen Brettern war noch alles offen. Kurz darauf führten wir mit 1,5:0,5, Dirk spielte remis und Michael hatte gewonnen. Doch an den anderen Brettern ging so ziemlich alles schief. Jonas Möller und Henning war eine Figur abhanden gekommen, Luis Brett brannte und Achim musste sich eines heftigen Angriffs erwehren. Um den Kampf zu gewinnen, mussten Achim und Jonas Kaiser gewinnen, denn lediglich unser Top-Scorer an Brett 8 Gerd stand richtig gut. Nach knapp 4 Stunden stand es dann 1,5:3,5. Jonas Kaiser spielte dennoch ein todremises Turmendspiel auf Gewinn, Achim zockte und gab die Qualle für 2 Bauern und Mister zuverlässig Gerd Backert stand auf Gewinn. Doch es reichte diesmal nicht. Achim wurde langsam aber sicher überspielt und verlor. Darauf gab Jonas seine Gewinnversuche auf und willigte in die Punkteteilung ein. Den Schlusspunkt setzte wieder einmal Gerd, der eine souverän gespielte Partie gewann. Alter schützt vor Leistung nicht. Mit 4,5 aus 5 erzielte Gerd ein tolles Ergebnis und auch alle anderen haben eine tolle Saisongespielt, die mir als Mannschaftsführer viel Spaß gemacht hat. ist auch sehr einfach in dieser tollen Truppe.
Unseren Gästen hat der Sieg leider auch nicht mehr genützt und sie müssen wie wir den Gang in die Bezirksliga antreten.
Auch wenn die Vorbereitung auf den Kampf nicht wirklich seriös war, so haben wir mit der seriösen Nachbereitung bereits im Regenbogen begonnen und diese dann mit der 1. und der 2. Mannschaft fortgesetzt.

Glückwunsch an unsere beiden Aufstiegsmannschaften. Macht es mit dem Klassenerhalt besser als wir.

Hameln III                                                                         3 : 5                                       Elm Lappwald I

 Wehrmann, Henning (1869) 0 : 1 (1886) Caprano, Janosich
 Kaiser, Jonas (1891) ½ : ½ (1874) Kaufmann, Guido
 Spieker, Hans-Joachim (1822) 0 : 1 (1999) Buchholz, Reiner
 Vieito, Luis-Maria (1830) 0 : 1 (1822) Gärtig, Torsten
 Krumschmidt, Michael (1723) 1 : 0 (1785) Lebenstedt, Wolfgang
 Franke, Dirk (1693) ½ : ½ (1692) Eckstein, Thomas
 Möller, Jonas (1669) 0 : 1 (1636) Pawlowski, Torsten
 Backert, Gerhard (1678) 1 : 0 (1638) Manthey, Wolfgang

 

 

2 Kommentare

  1. Na man sollte doch auch erwähnen, dass die Dritte nominell die schwächste Mannschaft in der Verbandsliga war. Da darf man schon mal absteigen. Immerhin habt ihr einige Mannschaften geärgert und nächstes Jahr werde ihr wieder bestimmt mehr Wettkämpfe gewinnen. 🙂

Schreibe eine Antwort zu Felix Antwort abbrechen