Hamelner Schachspieler erfolgreich beim Schnellschachturnier in Salzgitter

(geschrieben von Achim Spieker)

Am (ehemaligen) Tag der Deutschen Einheit, dem 17.06.2012, machten sich 6 Hamelner auf den Weg nach Salzgitter. Das Schnellschachturnier war exzellent besetzt. So war Wilfried Bode nicht mal in den Top 10 der Meldeliste.

Zum Turnier: Wilfried war wie nicht anders zu erwarten der beste Hamelner und belegte am Ende mit 6,5 Punkten Rang 9. Er war ganz zufrieden, denn er hatte sehr starke Gegner. So verlor er beispielsweise gegen den Turniersieger Matthias Blübaum, konnte aber in der letzten Runde gegen Alexander Markgraf remis spielen. Igor Belov spielte ein gutes Turnier und erzielte 6 Punkte. Er verpasste den 1. Preis in der Ratinggruppe 1900-2099 nur ganz knapp und wurde hier Zweiter. Kai Renner war mit seinem Ergebnis nicht ganz zufrieden. Er verlor gleich in der 1. Runde und kämpfte sich dann ins Turnier zurück. Für einen so starken Spieler sind 5,5 Punkte sicher ein klein wenig enttäuschend. Felix Jacobi war mit seinem Ergebnis von 5 Punkten nicht zufrieden, aber wann ist er das schon einmal. Achim Spieker erzielte 4 aus 9, was ganz in Ordnung war. Christine Spieker spielte gut, nutzte ihre Chancen aber noch nicht ganz optimal aus. Am Ende war sie aber mit ihrem Ergebnis von 3, 5 Punkten sehr zufrieden. Hinter der sehr starken Schwester des Turniersiegers Johanna Blübaum holte sie den zweiten Damenpreis:

Wilfried in ActionAchim an Brett 2Achim an Brett 2 (2)Christine in ActionChristine in Action (2)

sz12_damen

Christine (links) mit Johanna Blübaum, Preisträger Damen

sz12_u2100

Moritz Rother (links) und Igor Belov (Mitte), Preisträger unter DWZ 2100

(© SVg Salzgitter)

Den Endstand, die Fortschrittstabelle sowie die Liste der Preisträger findet Ihr beim Klicken auf den hervorgehobenen Link.

1 Kommentar

Kommentar verfassen