Ergebnisse der vierten Runde

Es wurde die vierte Runde gespielt. Diesmal waren wieder alle Mannschaften am Start gewesen.

Dabei kam es zu folgenden Ergebnissen:


Oberliga: Hameln – Nordhorn-Blanke (5,0 : 3,0)
Landesliga: Ricklingen – Hameln 2 (4,0 : 4,0)
Bezirksliga: Hameln 3 – Parensen (5,5 : 2,5)
Bezirksklasse: Holzminden – Hameln 4 (5,0 : 3,0)
Kreisliga: Bad Pyrmont 2 – Hameln 5 (1,5 : 4,5)
Kreisklasse: Gronau 2 – Hameln 6 (1,0 : 3,0)
Kreisklasse: Hameln 7 – Hildesheim 6 (4,0 : 0,0)

5 Siege, 1 Unentschieden und 1 Niederlage. Ein sehr gutes Vereinsergebnis – weiterhin sind unsere 5., 6. und 7.Mannschaft im Kopf der Aufstiegskandidaten

Die zweite Mannschaft konnte einem starken Gegner ein 4:4 abtrotzen. Beinahe wäre auch ein Sieg drin gewesen. Trotzdem ist die Ausbeute aus den ersten 4 Partien mit 3 Mannschaftspunkten sehr zufriedenstellend. Die Chance die Klasse zu halten besteht noch immer.

Unsere Dritte konnte mit einem nie gefährdeten Sieg ins Mittelfeld hochspringen. Dabei hatte Hennig die längste Anreise des Spieltages von Düsseldorf gehabt. So viel Einsatz muss auch mal positiv erwähnt werden. Mit 3 Mannschaftspunkte liegt die Dritte hinter ihren eigentlichen Zielen. Nun heisst es das Beste aus den kommenden Spielen zu machen.

Die Vierte hatte im schweren Auswärtsspiel die einzige Niederlage am Spieltag zu beklagen.
Damit ist der Aufstieg wieder ein ganzes Stück in die Ferne verschwunden. Mit zwei Mannschaftssiegen ist man allerdings noch im Soll.

Unsere Fünfte konnte ihren guten Lauf fortsetzen und gewann sicher ihren Auswärtswettkampf. Auch der kurzfristige krankheitsbedingte Ausfall ihrer Spitzenspielerin konnte die Fünfte nicht stoppen. Mit 6 Punkten liegt die 5.Mannschaft mit nur einem halben Brettpunkt Rückstand auf den Aufsteigsplatz gut im Rennen.

Unsere Sechste konnte einen nie gefährdeten Sieg einfahren und hat doch die Tabellenspietze verloren. Aber nur weil unsere Siebte höher gewonnen hatte. 🙂 Mit siebten Mannschaftspunkten haben beide Mannschaften schon 3 Punkte Vorsprung. Die Ausstiegsspiele oder auch Playoff genannt sind bald erreicht.

Und unsere Siebte konnte mit einem 4:0 die Tabellenspitze übernehmen. Nur gut, dass unserer Vereinsvorstand sich am Anfang der Saison durchringen konnte und eine 7.Mannschaft gemeldet hat. Der Erfolg dieser Mannschaft gibt dem Vorstand Recht. Weiter so.

Unsere Erste Mannschaft hat in einem legendären Wettkampf Nordhorn-Blanke niedergerungen. Man kann es kaum in Worten fassen. Na gut, ich werde es später mal versuchen. 🙂

3 Kommentare

  1. Im Kampf der 1. Mannschaft kam es zum Wunder von Hameln, oder der legendären Auferstehung am 6. Brett.
    Aber es war ein sehr spannender Kampf mit einem glücklichen aber verdienten Sieger.

  2. Vielen Dank von mir an Uwe Laufs, unseren Fahrer, der somit unseren Sieg in Gronau erst möglich gemacht hat!
    Ich schreibe das auch insbesondere, da Uwes und Peters Gegner nicht erschienen sind. Ihr wart sehr geduldige Gewinner.

Schreibe eine Antwort zu Achim Antwort abbrechen