Ergebnisse der niedersächsischen Familienschachmeisterschaft

Lange Gesichter gab es am Tag der deutschen Einheit in Barsinghausen bei der niedersächsischen Familienmeisterschaft. Ganze 3 Mannschaften hatten sich an diesem Tag nach Barsinghausen verloren. Dabei zwei Mannschaften des Hamelner SV: Felicitas und Robin Mai sowie Jan und Andreas Helmer.

Außer Konkurrenz starteten die beiden Turnierausrichter (Björn Hilker, DWZ 1872 und Jens Gramenz, DWZ 1780) mit, um das Feld wenigstens mit einer geraden Mannschaftsanzahl aufzufüllen.

Souverän siegte das Ehepaar Zschischang (Marine: DWZ 2006, Gunnar: DWZ 2074) vor Felicitas und Robin Mai sowie Jan und Andreas Helmer.

Als Entschädigung für die enttäuschende Teilnehmeranzahl konnten die beiden Hamelner Teams zumindest Preisgelder von 80.- EUR (2. Platz) und 60.- EUR (3. Platz) einstreichen.

Kommentar verfassen