Deutsche Pokal-Mannschaftsmeisterschaft

Am Wochenende nahm unser Verein an der Vorrunde zur Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaft in Bernburg (Sachsen-Anhalt) teil. Nach dem kurzfristigen Ausfall von Dennis Schmidt traten wir die lustige Reise in der Besetzung: Wilfried Bode, Kai Renner, Lutz van Son und Igor Belov an. Leider war das Losglück nicht auf unserer Seite, denn wir wurden bereits am Samstag gegen die hochfavorisierte 2. Bundesligamannschaft aus Leipzig gepaart. Das andere Halbfinale bestritt der Gastgeber SV Aufbau Bernburg gegen SSV Vimaria Weimar, gegen die wir uns im Vorfeld gute Chancen ausgerechnet hatten.

Das Match gegen die SG Leipzig, die mit 4 Titelträgern (1 Internationaler Meister, 3 FIDE-Meister) antraten, gestaltete sich zunächst äußerst positiv. Nachdem Lutz an Brett 3 und Wilfried an Brett 1 zu relativ problemlosen Remisen kamen, konnte Kai seine gut geführte Partie gegen IM Machelett ebenfalls remisieren, sodass es nun auf die letzte noch laufende Partie von Igor ankam. Kurz vor der ersten Zeitkontrolle hatte Igor hierbei die Chance die Partie durch einen taktischen Einschlag für uns zu entscheiden. Nach Auslassen dieser Chance stellten sich beide Vereine schon auf den notwendigen Blitz-Entscheid ein, da alle erwarteten, dass Igor ein Remis durch ein mögliches Dauerschach erzwingen würde. Stattdessen wickelte Igor jedoch in ein etwa gleichstehendes Endspiel ab, in dem er sich noch Siegchancen erhoffte. Leider kam es nun wie es kommen musste. Durch eine Ungenauigkeit kam sein Gegner zu einer Mattkombination mitten auf dem Brett und wir mussten die Segel streichen.

Hier die Einzelergebnisse (Angaben in ELO):

BrettHamelner SVELO- SG LeipzigELOErgebnis
1Bode, Wilfried2356-Böhnisch, Manfred2291½:½
2Renner, Kai2187-Machelett, Heiko2421½:½
3van Son, Lutz2031-Schöneberg, Manfred2259½:½
4Belov, Igor2085-Schultz, Andreas22750:1

Schade! Aber knapp mit 1,5 : 2,5 verpasst ist auch verpasst.

Spaß gemacht hat es trotzdem. Da wir in diesem Jahr im Pokal bereits auf Landesebene gegen Hildesheim ausgeschieden sind, haben wir jetzt erstmal 1 Jahr Ruhe.

3 Kommentare

  1. Und auch Glückwunsch zu dem Remis gegen einen übermächtigen Gegner! Bist ja in Hochform in letzter Zeit. Noch’n bisschen so weiter und Wilfried ist weg vom ersten Brett!

Schreibe eine Antwort zu Dennis Antwort abbrechen