Blitz-Grand-Prix 2018 – Zwischenstand

Nach 4 von 9 gespielten Runden beim Blitz-Grand-Prix 2018 ergibt sich ein erstes, zartes Bild im glorreichen Kampf um die verschiedenen Ratingpreise:

Im Kampf um den Gesamtsieg hat Kai Renner dank 4 guter Einzelergebnisse momentan noch die Nase vorn. Die Verfolger, Felix Jacobi, Achim Spieker, aber auch Vorjahressieger Yannick Koch lauern aber in guter Ausgangsposition und warten auf eine Schwäche von Kai und haben teilweise erst zwei oder drei Turniere in die Wertung eingebracht. Zur Erinnerung: Die jeweils besten 5 Ergebnisse fließen am Ende in die Gesamtwertung ein.

In der Ratingklasse I (Blitzwertungszahl BWZ bis 1900) hat Achim Spieker momentan die Oberhand. Aber auch hier ist noch mit heftiger Gegenwehr von seinen Konkurrenten Oliver Barz, Carsten Konczak und Wolfgang Retzlaff zu rechnen.

In der Ratingklasse II (BWZ bis 1700) ist grundsätzlich für alle Teilnehmer noch alles möglich. Im Zwischenklassement nach der 4.Runde hält Volodymyr Pesok die Pole Position, dank 4 eingebrachter Einzelergebnisse.

Gleiches gilt im wesentlichen auch für die Seniorenwertung, die aktuell von Igor Belov angeführt wird.

Hier der aktuelle Zwischenstand beim Blitz-Grand-Prix 2018:

Blitz Grand Prix 2018 ZS 4

Und hier noch die Schlusstabelle der bereits gespielten, aber noch nicht publizierten 3.Runde vom 20.02.2018.

Blitz-Grand-Prix 2018 (3.Runde)-Kreuz-R11

Die Blitzwertungszahlen (BWZ) unserer Vereinsmitglieder werden gerade in mühevoller Kleinstarbeit aktualisiert. Einen Stand der Zahlen nach dem Osterblitzturnier 2017 findet Ihr hier:

Blitzwertungszahlen (BWZ)

Am kommenden Dienstag geht es dann bereits in die nächste Runde des diesjährigen Zyklus. Ich freue mich auf Eure rege Teilnahme.

 

2 Kommentare

  1. „Zur Erinnerung: Die jeweils besten 5 Ergebnisse fließen am Ende in die Gesamtwertung ein.“

    Haben wir den Modus auf der vorletzten JHV geändert? Letztes Jahr flossen noch die besten 6 Ergebnisse ein und 5 Runden mussten mind. gespielt sein, um in die Wertung zu gelangen.

    Siehe 2017

    1. Du hast natürlich Recht, Olli. Es gab keine Veränderung des Modus zum letzten Jahr. Die jeweils besten 6 Ergebnisse gehen in die Gesamtwertung ein. Für die Preisverteilung ist ein Minimum von 5 gespielten Runden erforderlich.

Schreibe eine Antwort zu Olli Antwort abbrechen