Wer sagt das Bezirksversammlungen langweilig sind?

Von Lutz 14. Februar 2015 5 Kommentare News

Am Freitag den 13. folgten Oliver, Wilfrid und ich der Einladung zur einer außerordentlichen Bezirksversammlung in Bad Harzburg. Eine zwei Stunden lange Anreise schreckte uns nicht ab, da es wichtige Dinge zu bestimmen gab. Nach den Rücktritten von Manfred Tietze (Vorsitzender) und Benjamin Löhnhardt (Jugendwart) mussten schnell zwei Kandidaten gefunden werden. Schließlich steht bald die LJEM 2015 an und das Betreuerteam war noch nicht gefunden. Es versprach schon im Vorfeld lustig bzw. interessant zu werden, da der Vorstand einen möglichen Kandidaten, SF Thomas Post, mehrheitlich abgelehnt hatte.

Was würde uns erwarten? Würden die Emotionen hochkochen und die dunkle Seite der Macht gewinnen? Immer hin hatte der Vorstand eine sehr gute Idee gehabt und SF Michael Langer, seines Zeichens Präsident des NSV, eingeladen um als Moderator der Bezirksversammlung zu fungieren. Was sich als sehr nützlich erwiesen hatte.

Doch bevor es zur Wahl kam, wurde erst mal die Umstände der Rücktritte von SF Tietze und SF Löhnhardt besprochen. Kurz kochte die Volksseele über, nichts dramatisches, aber es wurde schon ein wenig lauter. Da half nach der Entlastung des Vorstandes eine kurze Pause um sich zu stärken und beruhigen. Dann kamen wir zum wirklich interessanten Teil der Versammlung. SF Thomas Post wurde als Jugendwart vorgeschlagen – was dann kam will ich nicht ins Detail beschreiben. Aber so eine heftige Diskussion hatte ich bei keiner Bezirksversammlung mitbekommen. Es folgte eine geheime Wahl bei der SF Post die erforderliche Mehrheit nicht bekam. So musste SF Langer nach einem anderen Kandidaten suchen. Es wurde Björn Rohde aus Osterode vorgeschlagen. Ein neuer SF der sich kurz vorstellte. Wieder wurde gewählt und eine große Mehrheit wählte ihn zum neuen Bezirksjugendwart. Danach wurde noch Holger Buck als erste Vorsitzender gewählt und Manfred Tietze zum zweiten Vorsitzenden.

Zum Ende hin war die Atmosphäre dann wieder einigermaßen ruhig – bleibt nur zu sagen:

Was unterschied diese außerordentlichen Bezirksversammlung von einer Waschstation? Nicht viel! Bei beiden wurde viel schmutzige Wäsche gewaschen.


5 Replies to "Wer sagt das Bezirksversammlungen langweilig sind?"

  • gerd
    14. Februar 2015 (21:23)
    Reply

    warum willst du das nicht im detail beschreiben? das ist doch die würze an der ganzen sache. hatte mich sooo darauf gefreut. wie hat denn herr post seine “nichtwahl” aufgenommen? blieb er bis zum schluss da?

    glückwunsch an rohde, buck und tietze!

    • Lutz
      15. Februar 2015 (09:31)
      Reply

      @Gerd: Da musst du dich noch bis zum nächsten Schachtraining gedulden.

  • Ingram Braun
    14. Februar 2015 (21:48)
    Reply

    Vielen dank für den frühen Bericht!

  • Lutz
    16. Februar 2015 (10:44)
    Reply

    Unser neuer Jugendwart ist schon aktiv:

    http://schachbezirk3.de/infos/20150215_mail_rohde.html

  • Yannick
    19. Februar 2015 (08:16)
    Reply

    Es bleibt spannend. Man sollte wohl einfach mal ein bisschen abwarten und sehen was sich tut. Schlimmer kanns ja eh nicht kommen.


Kommentar verfassen