Vor dem letzten Spieltag – Prognosen für die Aufstiegs-/Abstiegschancen

Von Lutz 27. April 2017 1 Kommentar News

Nachdem die Erste Mannschaft es geschafft hat, den Aufstieg nach Runde 8 zu erreichen, stellt sich die Frage, wie sieht es mit den anderen Mannschaften aus?

Gut die Zweite Mannschaft hat es in der eigenen Hand. Ein Sieg in Gifhorn muss her. Das ist schwer, aber nicht unmöglich. Das magische Schachorakel gibt der Zweiten eine 65,8% Chance.

Kommen wir zu unserer Dritten, Vierten und Fünften Mannschaft. Wer hat welche Chancen den Abstieg zu verhindern. Blicken wir mal nach oben in die zweite Bundesliga.

Hier steht der Lister Turm auf Rang 9, was den Abstieg bedeuten würde, hat aber in der letzten Runde noch ein Spiel beim Tabellenletzten. Da wäre ein Sieg möglich. Das würde schon reichen, um einen Sprung auf Platz 7 zu schaffen.
– dazu dürfte Preetz nicht gewinnen
und
– SF Berlin 2 verllieren.

Hört sich ja durchaus möglich an, allerdings glaube ich nicht recht daran. Das magische Schachorakel gibt dem listigen Turm eine 28% Wahrscheinlichkeit.

Wenn wir davon ausgehen, dass Lister Turm absteigt, gibt es in der Oberliga zwei Absteiger.
Zur zeit stehen auf beiden Plätzen Mannschaften, die in der Landesliga Nord absteigen würde. Das ist gut für uns. Einmal der SG Bremen und Uelzen.

Uelzen darf in der Abschlussrunden nach Oldenburg fahren (dem Tabellenführer, der alle Punjtte für den Aufstieg braucht) und ist wohl eher Außenseiter. Aber bei solchen Finalspielen kann vieles schief gehen. Für uns am Besten wäre es natürlich, wenn Oldenburg gewinnt.

SG Bremen hat ein Finale bei Hannover 96 die glücklicherweise in der letzten Runde gegen Tempo Göttingen gewonnen haben. Da Hannover 96 unser Team ist, dass nicht absteigen sollte, drücken wir natürlich den Hauptstädlern die Daumen. Wenn Uelzen nicht gewinnt, würde ein 4:4 reichen um sicher in dere Liga zu bleiben. Sollte Hannover verlieren, gibt es einen sicheren Absteiger in die Landesliga Süd, das wäre schlecht für alle unsere unteren Mannschaften.
Ein Supergau wäre theoretisch noch möglich. Und zwar wenn neben Hannover auch noch Göttingen hoch gegen Nordhorn-Blanke verlieren und Uelzen dann auch noch in Oldenburg gewinnen sollte. Wobei jetzt sprechen wir von einer 1:7 Niederlage und gleichzeitiger 6,5:1,5 Sieg. Dann wären Göttingen und Hannover abgesteigen. Aber gehen wir mal nicht davon aus. Das magische Schachorakel spricht hier von einem 32% Abstieg von Hannover 96 und 0,9% für Göttingen.

In der Landesliga gibt es nur ein wichtiges Spiel. Rinteln – Wolfenbüttel. Wenn Wolfenbüttel gewinnt ist Rinteln abgestiegen und kommt in eine andere Verbandsliga. Das wäre gut. Bei einem 4:4 oder Rintelner Sieg steigt Wolfenbüttel ab und in der Verbandsliga Ost gäbe es zwei Absteiger. Im bösen Fall, dass Hannover 96 absteigen sollte, steigt automatisch auch Braunschweig – Gliesmarode ab (die habe schon das letzte Spiel vorgezogen und verloren) die, egal wie alle anderen Mannschaften spielen immer Platz 9 einnehmen werden. Hier noch mal die Rechnung – bei einem Absteiger in der Verbandsliga Ost steigen dort 2 Mannschaften ab, bei zwei Absteigern werden die letzten drei Mannschafte aus der Verbandsliga Ost absteigen müssen.
Der Wettkampf Rinteln – Wolfenbüttel ist das entscheidene Zünglein an der Waage. Beide Mannschaften sind etwa gleichstark. Da ist jedes Ergebnis möglich. Das magische Schachorakel glaubt allerdings, dass Wolfenbüttel zu 55% absteigt. Eine knappe Kiste.

In der Verbandsliga Ost hat es unsere Dritte Mannschaft in der eigenen Hand.
Bei einem 4:4 gegen Elm/Lappwald wäre die 4.Mannschaft auf Platz 9, das würde zum Klassenerhalt reichen, wenn Rinteln aus der Landsliga absteigt und sonst keine Mannschaft.
Bei einem Sieg hätte die Dritte auch noch die Chance Wolfenbüttel von Platz 8 zu verdrängen. Mhhh ….. das wäre natürlich ein Ding.
magische Schachorakel glaubt zu 18% daran, dass nur einen Absteiger gibt und zu 62% das zwei Mannschaften runter müssen. Die Chancen für die Dritte wird auf 34% auf Klassenerhalt beziffert. Ist doch gar nicht so schlecht. So ein Klassenerhalt wäre außerdem noch gut für unsere Vierte und Fünfte Mannschaft.

In der Bezirksliga hat die Vierte ein ganz schweres Los gezogen. Irgendwie müssen einige Brettpunkte rangebraucht werden. Je mehr um so besser. Ein Mannschaftspunkt würde natürlich noch besser sein. Sollte es aus der Verbandsliga nur einen Absteiger geben und es nicht unsere Dritte sein, würde auch nur der Tabellenletzte der Bezirksliga den Weg nach unten gehen. Für das magische Schachorakel steht fest, die Vierte hat eine 14% Chance dazu.

Nach ihrem Sieg in der letzten Runde hat nun auch die Fünfte Mannschaft wieder Chancen die Klasse zu halten. Das magische Schachorakel gibt immerhin knapp 30%

Ich denke nach dem Spieltag werden wir wieder schlauer sein.


1 Reply to "Vor dem letzten Spieltag - Prognosen für die Aufstiegs-/Abstiegschancen"

  • Dennis
    28. April 2017 (20:58)
    Reply

    Uiuiui… spannende Prognosen!! Gut, dass wir damit nichts zu tun haben – zumindest nicht die 1. Mannschaft.


Kommentar verfassen