Thematurnier Teil 2: Oberliga Cracks setzen sich durch

Von Achim 19. Juli 2017 5 Kommentare News

Thematurnier Teil 2

Am 25. Juli wurden die Runden 7 bis 11 des Thematurniers in leicht geänderter Besetzung gespielt. Für Yannick spielte Peter Lorek, für Csaba spielte Peter Brunotte und für Christian spielte Volodymyr.

In den Runden 7 und 8 trafen die “großen 3 ” aufeinander. In Runde 7 erwischte es Mister 100% und er verlor gegen Lutz. Es war eine perfekte Runde für Lutz, da Kai auch noch gegen Peter Brunotte verlor. Peter bewies das Turmendspiele nicht zwingend remis enden müssen. In der 8. Runde erwischte es Felix dann zum 2. mal. Er verlor die Partie gegen Kai. Nun führte Lutz (7,5 aus mit einem Punkt Vorsprung vor Kai, Felix war dritter, die anderen spielten um die Plätze. In Runde 9 setzten sich alle Favoriten durch und so kam es in der 10. Runde zum 1. Teil des Showdown zwischen Lutz und Kai. Hier hatte Kai das bessere Ende für sich und das Feld rückte wieder zusammen. Stand nach der 10. Runde (Lutz und Kai 8,5, Felix 8). Da sich die Favoriten in der letzten Runde souverän durchsetzten ging Platz 3 an Felix mit 9 aus 11 und um den Sieg musste der Stichkampf entscheiden. Jetzt kam der dramatische 2. Teil des Showdowns zwischen Lutz und Kai. Es wurden 2 Blitzpartien mit vertauschten Farben gespielt, sollte es danach unentschieden stehen, entscheidet die 1. gewonnene Blitzpartie. In der 1. Runde gewann Lutz und so musste Kai unbedingt gewinnen um den Kampf um den Titel wieder offen zu gestalten. Das wäre ihm auch fast gelungen, ja wenn er die Uhr korrekt bedienen könnte. Zu seiner Ehrenrettung muss vermerkt werden das Kai nur noch 4 Sekunden auf der Uhr und Lutz 9 Sekunden hatte. Die Zeit hätte zum matt setzen gereicht, wenn die Figurenumwandlung von Kai korrekt durchgeführt worden wäre. Lutz reklamierte völlig zu Recht ungültiger Zug und so war der Titel vergeben. Herzlichen Glückwunsch an Lutz zu einem weiteren Titel.
Ein Paradoxum zum Schluss: Mit einer Variante, die er nach eigener Aussage nicht verstanden hat war der Sieger noch einen Tick erfolgreicher, als mit der verstandenen Variante.
Erfolgreichste sizilianische Punktesammler waren Peter Brunotte und der Berichterstatter die beide 5 aus 5 erzielten.

Thematurnier Hamelner SV 2017

Thematurnier Teil 1

Die ersten 6 Partien (Nimzowitsch-Indisch) unseres diesjährigen Thematurnier sind am 18.  Juli gespielt worden. Da 12 Schachcracks teilnehmen, wurde der Modus angepasst und wir spielen vollrundig. Nach 6 Runden führt Felix mit 100% vor Kai und Lutz mit je 5,5 Punkten. Beide mussten sich mit einem Remis gegen Ole zufriedengeben, der mit 4 Punkten auf dem 4. Platz liegt und bisher ein bärenstarkes Turnier spielt. Er musste sich nur Felix geschlagen geben. Der Rest des Feldes (Yannick, Achim, Csaba, Ingwald, Gerd Z., Michael, Nikolai, Christian) darf nur noch um die goldene Ananas spielen. Den Turniersieg werden die drei Tabellenführer unter sich ausmachen.

Am 25. Juli werden dann 5 Runden gespielt. Es steht die folgende Variante

Sizilianisch – Sweschnikow-Variante.

  1. e2-e4    c7-c5
  2. Sg1f3    Sb8c6
  3. d2d4     c5xd4
  4. Sf3xd4  Sg8f6
  5. Sb1c3    e7e5

auf dem Brett.


5 Replies to "Thematurnier Teil 2: Oberliga Cracks setzen sich durch"

  • Lutz
    19. Juli 2017 (11:36)
    Reply

    Obwohl ich die Variante im Nimzowitsch-Indisch nicht verstanden habe bin ich mit meinen 5,5 Punkten zufrieden. Ich freue mich schon auf die zweite Runde.

  • Achim
    19. Juli 2017 (11:38)
    Reply

    Da ist ja zum Füchten, denn wir spielen ja nächste Woche eine Variante die Lutz vielleicht versteht. Was wird uns denn da erwarten?

  • Yannick
    26. Juli 2017 (22:23)
    Reply

    Hab die Tabelle auch eingefügt. GW an Lutz

  • Lutz
    27. Juli 2017 (09:24)
    Reply

    Schönes Turnier. Die Eröffnung, die ich eigentlich besser spiele sollte, wurde von mir böse verhauen. Trotzdem finde ich dieses Turnier sehr gut und auch lehrreich, weil man neue Eröffnungen / Varianten kennenlernt. Bitte nächste Jahr wiederholen.

    • Achim
      27. Juli 2017 (15:27)
      Reply

      Wir werden auch nächstes jahr wieder ein Thematurnier spielen..Jeder der sich dazu berufen fühlt darf bei mir Vorschläge machen.Es sollte sich dabei um für beide Seiten gut spielbare Varianten handeln.
      Kleiner Nachtrag zum Vorjahr: Manchmal ist es hilfreich vor der Stellungsbeurteilung (Die Stellung ist ja völlig persperktivlos) die Materialverhältnisse auf dem Brett zu kennen.


Kommentar verfassen