Schnellschachturnier in Salzgitter

Von Yannick 30. Juni 2015 9 Kommentare News, Turniere

Am Sonntag fand das Salzgitter-Schnellschachturnier statt und einige Hamelner hatten sich gemeldet, um daran teilzunehmen. Gehen wir ein paar Stunden zurück …

Schon im Vorfeld hatte sich angekündigt, dass das Teilnehmerfeld beim diesjährigen Schnellschach-Open in Salzgitter richtig stark werden würde. Viele Titelträger – darunter mehrere GMs, IMs und FMs – waren bereits angemeldet. In Hameln hatte sich ebenfalls Bereitschaft zur Teilnahme breitgemacht: Kai Renner, Felix Jacobi, Michael Krumschmidt, Dennis Schmidt, Andreas Helmer, Jan Helmer, Igor Belov und meine Wenigkeit waren zu allem bereit und wollten die guten Ergebnisse aus dem letzten Jahr bestätigen.

Das von Kai für uns vordefinierte Ziel war: “Euer Ziel muss es sein auch mal gegen einen Großmeister spielen zu dürfen”. Das sollte ja wohl zu schaffen sein, bei solch einer Besetzung. Für mich hieß es auf jeden Fall: “Ratingpreis”. Und bei den anderen weiß man es nicht so recht …

Also machten wir uns auf den Weg. Kai und Igor holten mich in Afferde ab und Felix dann mit leichter Verspätung in Coppenbrügge. In Hildesheim waren wir dann auch schnell, um Dennis einzufischen. Und dann ist es ja eigentlich nicht mehr weit bis nach Salzgitter … eigentlich. Wir redeten über Gott und die Welt und merkten irgendwann, dass die Kilometeranzeige bis zum Ziel immer länger wurde. Schnell Andreas angerufen, der uns vor Ort ankündigen sollte. Auf die Frage: “Wo seit ihr überhaupt?” Musste ich auch 3 mal gucken um dann “Northeim” als Antwort zurück zu geben. Wer die Landkarte von Niedersachen kennt, weiß, dass Northeim nicht unbedingt auf dem Weg nach Salzgitter ist… oh je!

Trotz aller Verspätungen konnte Kai alles wieder herausfahren und wir kamen kurz vor knapp um 10:30 im Klinikum Salzgitter an. Die anderen Hamelner waren separat angereist. Dann ging es los, nachdem die üblichen Reden der Verantwortlichen vom Salzgitter Schachverein und dem Helios Klinikum gehalten wurden.

Ohne auf jeden Turnierverlauf einzeln einzugehen, hier ein paar Ergebnisse:

Kai wurde mit 6/9 bester Hamelner und landete auf einem sehr guten 12. Platz, wenn man sich da mal das Teilnehmerfeld ansieht. Gegen GM Epishin hat er leider den klaren Sieg verschenkt und an anderer Stelle auch mal einzügig ein Türmchen stehen lassen. Nachdem unser 2. Vorsitzender Felix in der 3. Partie verlor, beschloss er, dass das Turnier nun für ihn gelaufen sei und begann mit dem Verzehr der ein oder anderen Gerstenkaltschale. Trotzdem kam er auf 5 Punkte, dass muss man erstmal hinkriegen in seiner Verfassung…

Ich selbst konnte mein Ziel gerade so erfüllen. Mit 6 aus 9, aber der schlechteren Feinwertung als Kai, konnte ich mir den Ratingpreis für DWZ U-2099 schnappen. Ich landete auf dem 20. Platz und konnte ein GM-Remis, IM-Remis und FM-Sieg herausholen. Igor spielte definitv unter seinen Möglichkeiten. Direkt am Anfang des Turnieres verlor er gegen einen deutlich schwächerern Spieler. Am Ende kann er froh sein, dass er auf fünf Punkte gekommen ist. Immer im Stile Kasparovs auf Angriff spielend (na gut, vielleicht minimal uneleganter) trumpfte Michael auf. Im internen Vereinsduell gegen Felix musste er aber den kürzeren ziehen und kam schließlich auf gute 4 Punkte. Dennis spielte ein wirklich ordentliches Turnier. Er verlor zwar unglücklich das Vereinsduell gegen Kai auf Zeit, kam am Ende aber trotzdem auf einen respektablen 23. Platz mit 5,5 Punkten – und ein GM war auch bei ihm dabei. Die beiden Helmers schlugen sich gut. Andreas motze zwar zwischendurch immer wieder über sich, kam aber auf respektable 3,5 Punkte. Yougster Jan konnte sich ebenfalls hervorragend im starken Teilnehmerfeld präsentieren und gewann mit 4,5 Punkten am Ende den 3. Jugendpreis und bekam einen Pokal für die Jugendwertung U12.

Ich denke, die gestellten Ziele wurden erfüllt. Das war wirklich ein tolles Turnier, um gegen viele starke Leute antreten zu dürfen. Einen großen Dank an alle Organisatoren des Turniers, die einen reibungslosen Ablauf ermöglichten. Außerdem gilt der Dank dem Klinikum, die uns tolle Räumlichkeiten zur Verfügung stellten. Im nächstes Jahr lassen sich bestimmt wieder ein paar Hamelner finden, um das Schnellschachturnier aufzumischen – empfohlen hat es sich auf jeden Fall. Und zurück sind wir ja auch etwas schneller gekommen als auf der Hinfahrt…

Alle Ergebnisse und Tabellen befinden sich auf der Webseite des SVG Salzgitter.

Abschließend noch ein paar Impressionen …


9 Replies to "Schnellschachturnier in Salzgitter"

  • Kai
    30. Juni 2015 (09:31)
    Reply

    Das Turnier war in der Spitze tatsächlich extrem stark besetzt. Ich kann mich nicht erinnern schon mal bei einem Schnellschachturnier mit einer solche Leistungsdichte mit 5 Großmeistern knapp unter ELO 2600 mitgespielt zu haben.

    Zu ergänzen wäre noch, das auch Dennis ein sehr ordentliches Turnier spielte und trotz unglücklicher Niederlage gegen mich am Ende auf einem respektablen 23. Platz landete.

    Hier noch der direkte Link zur Fortschrittstabelle:
    http://www.schachvereinigung-salzgitter.de/files/sz-schnellturnier-2015-fortschritt.html

    Vielen Dank auch nochmal an das Organisationsteam von der SVG Salzgitter.
    Das habt Ihr wieder toll hingekriegt …

  • Yannick
    30. Juni 2015 (09:37)
    Reply

    Den Dennis habe ich wirklich vergessen… Ist schon im Bericht korrigiert!

  • Dennis
    30. Juni 2015 (16:40)
    Reply

    Wirklich ein schönes Turnier mit super Besetzung und toller Organisation! Kompliment an Salzgitter und das Klinikum.

    @Yannick: Danke für die nachträgliche Erwähnung.

  • Andreas
    30. Juni 2015 (21:11)
    Reply

    Toller Bericht von Yannick und grandiose Fotos von Dennis. Ich habe selten ein so hochkarätig besetztes und reibungslos organisiertes Schnellschachturnier gesehen.
    Auch von mir ein dickes Lob an André Zeltwanger, Andreas Klein und das restliche Team aus Salzgitter.

  • Marlene
    1. Juli 2015 (16:47)
    Reply

    Sehr schöner Bericht und super Fotos.
    Jan, du hast ein tolles Turnier gespielt und gleich doppelt abgesahnt.
    Das freut deine Grosstante.

  • Stephan
    1. Juli 2015 (21:37)
    Reply

    Wenn Felix mit dem gleichen Gesichtsausdruck wie auf Foto 6 am Brett sitzen würde, hätte er das Turnier mir 9 aus 9 gewonnen…

    • Dennis
      2. Juli 2015 (10:25)
      Reply

      Da muss ich Stephan recht geben… Habe Felix bisher auch noch nie auf einem Foto lachen sehen. Das musste ich festhalten!

  • Achim
    2. Juli 2015 (16:36)
    Reply

    Dennis,
    du solltest gestehen das es eine Fotomontage ist. Denn so etwas kann es in der Realität nicht geben.

  • Lutz
    4. Juli 2015 (17:24)
    Reply

    Schöner Bericht und ein tolles Ergebnis von allen.


Kommentar verfassen