LMM U12 in Zeven

Von Andreas 20. Mai 2012 4 Kommentare News

20.05.2012 (Tag 4)

Nach einer kurzen Nacht quälen sich die Kinder um 06:45 Uhr aus dem Bett. Daniel ist putzmunter und hat den gestrigen Tag trotz der kurzzeitigen Schwäche gut überstanden. Jan liegt noch verschlafen bis nach 7 Uhr im Bett. Heute müssen die Zimmer geräumt werden, was den Tag etwas turbulenter beginnen lässt.

Nach einer kurzen Vorbereitung dann die letzte Einschwörung auf den Gegner mit Moritz:

SAM_1575SAM_1577SAM_1578SAM_1579

So und nun gilt es:

SAM_1580

Pünktlich um 08:30 Uhr wird die letzte Runde gestartet:

SAM_1581SAM_1582SAM_1583SAM_1584SAM_1585SAM_1586SAM_1587SAM_1588SAM_1589SAM_1590

Mal sehen, ob die Gegner uns unterschätzen.

10:00 Uhr: Die ersten beiden Partien sind gelaufen. Daniel und Franziska verlieren fast zeitgleich an Brett 3 und Brett 4.

Spielstand: 0:2

Ole und Jan haben jeweils einen Bauern weniger und halten sich noch ganz wacker gegen Balint Balazs und den WM Teilnehmer Paul Laubrock.

10:28 Uhr: Sensationeller Stand an Brett 1. Der Gegner hat sich mit Weiß anscheinend veropfert und hat eine Figur weniger. Jan steht mit Schwarz auf Gewinn. Die Stellung ist aber extrem kompliziert, so dass sich am Ende evtl. doch der stärkere Spieler durchsetzen könnte. Mal abwarten …

Brett 2 sieht schlecht aus. Die Stellung ist verbaut und Ole ist in die Enge gedrückt. Aber er kämpft wie ein Löwe. Wir sind gespannt.

10:45 Uhr: Die Partie droht an Brett 1 komplett zu kippen.

11:05 Uhr: An Brett 1 steht Jan jetzt mit 2 Bauern und zwei Türmen gegen 3 Bauern und Dame. Das dürfte der starke Balint nach Hause schaukeln.

An Brett zwei hat Ole weiterhin einen Bauern weniger und steht schlechter. Er weiß im Moment nicht so recht, was er ziehen soll.

Beide kämpfen aber und schlagen sich sehr wacker gegen die beiden übermächtigen Gegner.

11:19 Uhr: Ole gibt kurz vor dem Matt auf. Paul Laubrock drängt ihn zum Schluss in die Enge.

Spielstand: 0:3

11:35 Uhr: Die Partie an Brett 1 kippt erneut. Jan sieht sich zwei Damen gegenüber, aber Balint unterschätzt seine zwei Türme und übersieht das Gegenspiel. Jan rettet sich in ein Dauerschach und die Partie endet Remis. Ein sensationeller Erfolg gegen Balint Balasz nach 3:05h Spielzeit.

Endstand: 0,5:3,5

Zur Belohnung wird Jan von Moritz aus dem Spielsaal getragen:

SAM_1591SAM_1592

Ein schönes Turnier geht mit einem Achtungserfolg zu Ende.

SAM_1599SAM_1600

Wir belegen im Gesamtklassement den 8. Platz von 11. Mannschaften und lassen dabei die U14 Mannschaft aus Braunschweig hinter uns. Im getrennt gewerteten Turnier belegen wir einen hervorragenden 4. Platz hinter dem Hagener SV, dem SC Aurich und dem Peiner SV, der in der letzten Runde etwas mehr Losglück hatte, als wir. Lediglich ein Punkt trennt uns vom 3. Platz.

Hier die vorläufige DWZ-Auswertung für unsere Mannschaft:

Name R1 R2 R3 R4 R5 R6 R7 Gesamt DWZ alt DWZ neu
1. Helmer, Jan 0 0 0 1 + 1 0,5 3,5/7 1024 1133 (+109)
2. Reichelt, Ole 0 0 1 0,5 + 1 0 3,5/7 996 1042 (+73)
3. Schicksnus, Daniel 0 0 1 0 + 0 0 2/7 820 808 (-12)
4. Schulte, Franziska 0 0,5 1 0 + 0,5 0 3/7 706 764 (+58)

Und hier die Abschlusstabelle im gemeinsamen Gesamtturnier der U12 und U14: Abschlusstabelle U12/U14

Bei der Siegerehrung wurden dann alle Teilnehmer noch einmal mit einem kleinen Pokal geehrt:

SAM_1601SAM_1602SAM_1603SAM_1604SAM_1605SAM_1606SAM_1608SAM_1609SAM_1610SAM_1611SAM_1612SAM_1614SAM_1615SAM_1617SAM_1619SAM_1620SAM_1621SAM_1623SAM_1625SAM_1626SAM_1628SAM_1630

Damit beende ich den Blog von der diesjährigen LMM U12 in Zeven. Ich würde mich freuen, wenn ich ein paar Kommentare bekommen könnte, um zu sehen, ob diese Art der Berichterstattung im Sinne der Leserschaft ist.

Andreas Helmer

19.05.2012 (Tag 3)

Der Tag beginnt entspannt, denn wir haben das erhoffte Freilos. Also steht Schwimmen und Besuch der Künstlerstadt Worpswede auf dem Programm. Nur ein unermüdlicher Schachspieler macht lieber Theorie … Smiley.

12:30 Uhr: Wir kennen unseren Gegner noch nicht. Höchstwahrscheinlich wird es die U14 Mannschaft aus Braunschweig werden. Aber auch der SK Lehrte U12 kann noch kommen. Zeit zum Mittagessen …

13:15 Uhr: So, der Gegner steht fest. Es ist ..

SK Lehrte U12

Position Name DWZ
1 Brockmeyer,Tobias 1101
2 Wilkening,Jonas 776
3 Kirch,Christopher 805
4 Thormann,Georg 788

Eine doch etwas improvisierte Vorbereitung beginnt:

SAM_1563SAM_1564SAM_1565SAM_1566

Schnell noch frische Trikots an und dann geht es auf zur 6. Runde:

SAM_1568SAM_1570SAM_1572SAM_1574SAM_1573

14:00 Uhr: Die 6. Runde läuft …

15:20 Uhr: Die erste Partie ist beendet. Ole gewinnt an Brett 2 gegen Jonas Wilkening.

Spielstand: 1:0

16:08 Uhr: Die Kinder kämpfen. Franziska bietet trotz Mehrfigur Remis an und der Gegner willigt ein Trauriges Smiley. Franziska ist aber happy. Jetzt wird kräftig nachanalysiert …

Spielstand: 1,5:0,5

Daniel braucht Verpflegung und ich bringe ihm etwas Süßwaren. Er liegt hinten mit 2 Bauern, kämpft aber. So wollen wir ihn sehen. Eine tolle Leistung von ihm. Erstmals spielen 3 Kinder über 3h und sind vollkonzentriert bei der Sache.

Jan hat eine Mehrfigur gegen zwei Bauern und eine komplizierte Stellung. Er ist vollständig in der Partie versunken und merkt meine Anwesenheit im Spielraum überhaupt nicht.

Eine unerträgliche Spannung …

16:37 Uhr: Alles noch offen. Daniel kämpft mit Bauchschmerzen. Hoffentlich hält er durch. Bettina versorgt ihn mit Brötchen und Getränken. Es kann ein langer Nachmittag werden ….  Ich brauche das zweite Kännchen Kaffee. Moritz analysiert immer noch mit Franziska.

17:18 Uhr: Brett 1 ist zu Ende. Jan spielt die nervenaufreibende Partie konsequent zu Ende und nutzt seinen Materialvorteil aus. Ein kompliziertes Endspiel geht nach 3:18h zu Ende.

Spielstand: 2,5:0,5

17:28 Uhr: Daniel steht in hoffnungsloser Stellung mit König gegen König und Dame. Er gibt aber nicht auf. Es scheint, als ob sein Gegner Christopher Kirch nicht mit Dame und König matt setzen kann…. Mittlerweile hat sich eine Menschentraube von ca. 15 Lehrter Kindern um das Schachbrett gebildet, díe dem Geschehen fassungslos folgt. Marcel Jünemann als Schiedsrichter steht schmunzelnd neben dem Brett.

17:32 Uhr: Kurz vor Beendigung von 50 Zügen ohne Figurentausch schafft es Christopher Kirch doch noch, Daniel matt zu setzen.

Endstand: 2,5:1,5

Daniel ist völlig k.o.. Ich schleppe ihn ins Zimmer, wo er viel Zuspruch von Moritz bekommt. Jetzt geht es für ihn erst einmal ins Bett. Analyse folgt später.

Franziska darf als “Strafarbeit” Smiley ihre Partie mit einem Turm mehr gegen Moritz zu Ende spielen. Jan steigt gleich anschließend in die Analyse ein.

Unmittelbar nach Beendigung der Runde dann auch schon die Auslosung für die nächste Runde. Statt der erwarteten Partie gegen Braunschweig die uns noch eine realistische Chance auf den dritten Platz gegeben hätte, beschert uns das Los die “Belohnung” an Brett 1 gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter der gemeinsamen U12/U14 Gruppe Hagener SV U12 zu spielen. Unser härtester Konkurrent, der Peiner SV, der gerade gegen den Tabellenletzten Braunschweig gewinnen konnte, spielt gegen unseren Gegner aus der 6. Runde SK Lehrte U12. Was für eine Wettbewerbsverzerrung. Aber das ist halt der Preis der gemeinsamen U12/U14 Gruppe. Zumindest erwarten wir uns lehrreiche Partien zum Abschluss, denn der Gegner scheint übermächtig:

Hagener SV U12

Position Name DWZ
1 Balazs,Balint 1745
2 Laubrock, Paul 1691
3 Hoppe, Andreas 1594
4 Pitzer, Alexander 1326

Nach dem ersten Schock über den schweren Gegner hatten unsere Kinder gleich wieder Spaß mit Spartak Grigorian:

IMG_2684IMG_2688

Danach durften die Kinder zur Belohnung für den heutigen Sieg das Champions League Finale sehen.

Doch vor dem Spaß steht noch eine intensive Vorbereitung auf dem Programm. Das Material ist umfangreich und schwierig zu sichten, was die Vorbereitung erschwert.

18.05.2012 (Tag 2)

Nach einer etwas ruhigeren Nacht, die erneut um 06:30 Uhr mit dem Wecken der Kinder durch mich endete, konnten wir entspannt ein ausgiebiges Frühstück genießen, um dann um 08:30 Uhr zu unserer 3. Runde anzutreten. Die Auslosung bescherte uns noch nicht das erhoffte Freilos, sondern die Partie gegen die U12 vom Stader SV. Endlich ein Gegner, der in Schlagweite zu sein scheint (zumindest auf dem Papier …):

Stader SV U12

Position Name DWZ
1 Utecht,Hauke 1158
2 Rammner,Roman 1005
3 Bargsten,Justus
4 Rüther,Mathis 747

Um 08:30 Uhr wurden dann die Bretter freigegeben:

SAM_1503SAM_1505SAM_1506SAM_1507SAM_1508SAM_1509SAM_1510SAM_1511SAM_1512SAM_1515SAM_1517

09:30 Uhr: Franziska holt den ersten Sieg und überrollt den Gegner. Am Ende setzt sie den Gegner mit Dame und Turm matt. Spielstand: 1:0

10:00 Uhr: Ole holt den zweiten Punkt. Ein Stein fällt ihm vom Herzen. Spielstand 2:0

Bei den beiden anderen Partien von Daniel und Jan sieht es gut aus. Beide haben eine Figur mehr und stehen auf Gewinn.

10:15 Uhr: Jan verliert nach gutem Start mit Läufer mehr leider seine Partie. Ein überhasteter und unachtsamer Damenzug verliert die Figur und die Partie. Spielstand 2:1

10:45 Uhr: Daniel holt den Siegpunkt!!! Spielststand 3:1

Unser erster Sieg ist unter Dach und Fach!

Langes Warten auf die nächste Runde: Freilos oder nicht, das war die Frage. Bis 13:30 Uhr mussten wir auf das Ergebnis warten. Dann stand es fest: Wir müssen in der 4. Runde gegen den Peiner SV antreten. Damit wieder das spannende Duell gegen Artur Kück und seinen Mannschaft. Auf dem Papier auch wieder eine etwas schwierige Aufgabe.

Peiner SV U12

Position Name DWZ
1 Elias Behme 1245
2 Artur Kück 1212
3 Limböck, Sebastian 971
4 Limböck, Johann 940

Doch diesmal gab es auch von Moritz unmittelbar vor dem Start noch etwas Motivationshilfe. Jan war auf den Gegner richtig “eingestellt” wie man aus seinem Gesichtsausdruck entnehmen kann und tritt gegen Elias Behme an. Ole muss sich an Brett zwei wieder gegen Artur Kück behaupten und Daniel und Franziska an Brett drei und vier gegen die Limböck-Brüder.

IMG-20120518-00023IMG-20120518-00025

Pünktlich um 14:00 Uhr wurde die 4. Runde freigegeben.

Nach knapp einer halben Stunde stürmte Jan bereits überglücklich das Zimmer. Sein Gegner gab in hoffnungsloser Stellung nach 16 Zügen auf.

Spielstand: 1:0

Um 15:30 Uhr gab Daniel dann leider seine Partie auf. Zu deutlich war das materielle Übergewicht.

Spielstand: 1:1

Franziska liegt derzeit mit zwei Leichtfiguren weniger hinten und Ole steht in einer Betonstellung, in der sich gar nichts mehr bewegt.

15:40 Uhr: Ole gibt die Partie remis. Franziska kämpft, liegt aber weiterhin mit zwei Leichtfiguren hinten.

Spielstand: 1,5:1,5

15:50 Uhr: Franziska kann die Partie nicht mehr drehen, steht am Ende zwei Damen gegenüber und lässt sich matt setzen.

Endstand: 1,5: 2,5

Leider konnten wir gegen Peine die Chance im Kampf um Platz drei in der U12 nicht nutzen. Höchstwahrscheinlich werden wir morgen früh unser Freilos bekommen und können dann endlich einmal “ausschlafen” Smiley.

Nun ist es raus: Wir haben ein Freilos in der 5. Runde. Das heißt für uns: Die Kinder können sich abends noch einmal beim Tandemturnier austoben. Hier traten “Die coolen 2” (Jan und Ole) und “Keine Ahnung” (Franziska und Daniel) an.

Alle waren wie gewohnt, voll konzentriert in Action. Da die Partien als 5 Minuten Partien angesetzt waren, wurde das Spielmaterial entsprechend strapaziert. Hier ein paar Impressionen vom Turnier:

SAM_1518SAM_1519SAM_1520SAM_1521SAM_1522SAM_1523SAM_1525SAM_1526SAM_1528SAM_1529SAM_1531SAM_1532SAM_1534SAM_1535SAM_1536SAM_1537SAM_1538SAM_1539SAM_1540SAM_1543SAM_1545SAM_1546SAM_1547SAM_1549SAM_1550SAM_1551SAM_1552SAM_1553SAM_1554SAM_1556SAM_1559SAM_1561

Jan und Ole standen am Ende mit 3 aus 7 Partien auf Platz 13, Franziska und Daniel mit 3 aus 7 Partien auf Platz 17 von 24 Mannschaften.

17.05.2012 (Tag 1)

Nach einer etwas stressigen Anreise im Stau auf der A7 konnten wir gestern Abend um 21:00 Uhr die Jugendherberge in Zeven erreichen. Man hatte an uns gedacht und auch noch etwas Essen zurückgestellt, so dass wir uns gut gestärkt ans Bettenbeziehen machen konnten Smiley. Die Jugendherberge befindet sich weitab von der Stadt Zeven. In näheren Umkreis findet man nur Wald, Wald, Wald. Ein idealer Platz also, um sich 4 Tage lang voll auf das Schachspielen zu konzentrieren .Verliebt

Leider haben im Vorfeld einige Mannschaften abgesagt, so dass in der U12 nur noch sechs (von ursprünglich acht) Mannschaften, in der U16 sogar nur fünf (von ursprünglich acht) Mannschaften antraten.

Die Mannschaftsbetreuer mussten also entscheiden, welchen Turniermodus man letztendlich ausführen wollte. Nach einer Stunde Diskussion haben wir uns dann für ein gemeinsames Turnier der U12/U14 ausgesprochen, bei der 7 Runden Schweizer System gespielt werden soll. Bei einer ungeraden Teilnehmerzahl bedeutet das allerdings auch wieder für jeweils eine Mannschaft ein Freilos in einer Runde.

Die Auslosung bescherte uns gleich einen guten Gegner mit der U14 Mannschaft des Stader SV, auf die wir Betreuer uns am Abend noch mit dem vorhandenen Material vorbereiteten:

Paarungen der 1. Runde

Der Tag begann bereits dann am 17.05.2012 bereits um 06:30 Uhr. Noch vor dem Frühstück dann die Vorbereitung mit Moritz:

SAM_1471SAM_1475SAM_1474

Um 08:30 Uhr wurde dann das Turnier pünktlich durch Jan Salzmann und Marcel Jünemann eröffnet:

SAM_1476SAM_1477SAM_1478

Großer Respekt dann vor der Partie durch die doch beeindruckenden DWZ-Zahlen der Gegner:

Stader SV U14

Position Name DWZ
1 Fragel, Max 1449
2 Kragge, Jan 1541
3 Dittmann, Tobias 1502
4 Bruhns, Peer 1242
5 Peglau, Lars 1359

Vor dem Spiel:

SAM_1479SAM_1480SAM_1481SAM_1482SAM_1484SAM_1485

Leider mussten wir der Spielstärke Tribut zollen und eine 0:4 Niederlage hinnehmen. Obwohl einige der vorbereiteten Varianten aufs Brett kamen, war ein deutlicher Leistungsunterschied an allen Brettern festzustellen. Daniel konnte noch am Ehesten ein Gleichgewicht halten und spielte langsam und konzentriert.

Wir blicken nun gespannt auf die Auslosung der 2. Runde, die um 14:00 Uhr ausgetragen wird.

In der 2. Runde gleich wieder ein schwerer Brocken:

SC Aurich U12

Position Name DWZ
1 Rätzke von Stoyentin 1726
2 Neumann,Tiemon 1382
3 Wessels,Julian 1176
4 Ufkes,Thilo 971

Die ersten Bretter scheinen unerreichbar für unsere Mannschaft zu sein. Nach ausgiebigem Mittagessen und einer kurzen Vorbereitung:

SAM_1487SAM_1488SAM_1489SAM_1490

… dann um 14:00 Uhr der Beginn der 2. Runde:

SAM_1493SAM_1494SAM_1496SAM_1497SAM_1498

Alle Kinder gingen hochkonzentriert zur Sache. Nach einer knappen Stunde erreichte Ole als Erster wieder das Betreuerzimmer. Ein Patzer reichte aus, um die Partie gegen den starken Tiemon Neumann schnell aus der Hand zu geben. Gute Zwischenstände von allen übrigen Brettern. Franziska konnte sich einen Figurengewinn erarbeiten, Daniel zwei Bauern und Jan konnte immerhin eine ausgeglichene Stellung gegen den übermächtigen Steffen Rätzke von Stoyentin halten. Dann eine freudige Nachricht: Franziska konnte den ersten halben Punkt für das Hamelner SV Team erzielen. Überglücklich erreichte sie das Betreuerzimmer, um von ihrem Erfolg zu berichten. Daniel konnte seine Vorteile leider nicht verwerten und verlor die Partie. Jans Kampf sollte noch eine halbe Stunde weiterlaufen. Doch kurz vor 16:00 Uhr musste auch er die Segel streichen. Mit einem aussichtslosen Figurenrückstand gab er die Stellung auf. Somit ist der erste Tag “geschafft”. Ein halber Brettpunkt aus 2 Partien hört sich nicht viel an, bot aber sehr viele interessante Partien und viele neue Erfahrungen gegen sehr starke Spieler.

Damit können sich die Kinder für heute den weiteren Freizeitbeschäftigungen widmen


4 Replies to "LMM U12 in Zeven"

  • Marlene
    20. Mai 2012 (16:47)
    Reply

    Hallo Andreas, habe die LMM U12 mit grossem Interesse verfolgt. Deine Berichterstattung war super. Du hast alles präzise auf den Punkt gebracht, sehr informativ und spannend geschrieben (war es ja auch)! Man war immer mitten im Geschehen. Dazu die tollen Fotos. Das hast du ganz fein gemacht!!!!!!!!!!

    Bewundernswert sind die Leistungen der “kleinen Spieler”. Einfach Klasse!!!

  • Bettina
    20. Mai 2012 (17:31)
    Reply

    Hallo Andreas,
    vielen Dank für den tollen Bericht aus Zeven. Wir waren ja “live” dabei. Du hast die Stimmung dort treffend wiedergegeben! Vielen Dank auch an unseren Trainer Moritz, der die Kinder prima motiviert hat.

  • Lutz
    21. Mai 2012 (10:43)
    Reply

    Nach der Setzliste haben wir ja sogar eine Mannschaft überholt. Das ist schon mal eine gute Leistung. Auch das drei der vier Spieler sich DWZ-mäßig verbessert haben. Das zeigt doch, dass sie sich gesteigert haben.

    Auf dem Schlussbild sind 5 Kinder + Andreas und Moritz zu sehen.
    Wer hat sich den da ins Foto reingeschummelt?

    Mir ist aufgefallen, das Göttingen gar nicht vertreten war. Hatten die nicht einen Freiplatz bekommen?

  • Andreas Helmer
    21. Mai 2012 (12:37)
    Reply

    Der 5.te Spieler war unser Ersatzspieler Maximilian Schulte (s. auch hier ->
    http://www.hamelnerschachverein.de/wp-content/uploads/2012/05/SAM_1630.jpg), der aber nicht zum Einsatz gekommen ist.

    Göttingen hatte den Freiplatz, dann aber aufgrund eines Trauerfalls in der Familie eines Mannschaftsmitgliedes zurückgezogen. Der PSC Hannover hat einen Tag (!) vor Turnierstart sowohl die U12, wie auch die U16 Mannschaft zurückgezogen. Deshalb gab es die ungewöhnliche Situation, dass wir in der U16 nur 5 und in der U12 nur 6 Mannschaften hatten und uns dann für den gemeinsamen Modus ausgesprochen haben.


Kommentar verfassen