Heimsieg von Hameln 2 gegen ESV Göttingen

Von Olli 13. April 2015 2 Kommentare 2. Mannschaft, Mannschaftskampf, News, Verbandsliga Ost

Nach der Niederlage am vorherigen Spieltag gegen Plesse Bovenden, gab es nur noch theoretische Aufstiegschancen für Hamelns Zweite (eine hohe Niederlage des Tabellenführers, sowie ein Unentschieden des Tabellen Zweiten waren in der letzten Runde nicht zu erwarten).

Nicht nur Hameln hatte an diesem Spieltag mit Ausfällen zu kämpfen (50% der Stammmannschaft mussten ersetzt werden) auch den Gästen vom ESV Göttingen erging es nicht besser, die letztenendes nur zu fünft antraten und Brett 6-8 freiließen.

Bedauerlich war dies für Jan Helmer (Brett 8), der seinen ersten Einsatz in der Verbandsliga Ost erwartete.

Auch David Pietsch (Brett 6) und Achim Spieker (Brett 7) gewannen auf diesem Wege Kampflos.

3:0 aus Sicht der Hamelner

Die übrigen Bretter versprachen spannende Partien. Wärend die Gäste an Brett 1-3, wo Matthias Schubert, Leonid Tilin und Oliver Barz spielten, nominell stärker besetzt waren, hatte an Brett 4 Felix Jacobi die Spielstärke betreffend die Nase vorn. Henning Wehrmann traf an Brett 5 auf einen ebenbürtigen Kontrahenten.

Leonid konnte sich in der ersten Phase des Spiels leichte positionelle Vorteile erwarbeiten, die er begann weiter auszubauen.

Als alle Partien im Mittelspiel angekommen waren einigte sich Henning mit seinem Gegenspieler auf die Punkteteilung.

3,5:0,5

Einige Zeit später konnte Felix den Mannschaftssieg unter Dach und Fach bringen.

4,5:0,5

Oliver profitierte in verlorener Stellung von einem Damentausch seines Göttinger Gegenspielers, der dass anschließende Endspiel als gewonnen betrachtete, vom Hamelner allerdings remis gehalten wurde.

5:1

Leonid baute seinen Stellungsvorteil immer weiter aus und gelangte schließlich zu einem ungleichfarbigen Läuferendspiel mit zwei verbundenen Mehrbauern, welches er sicher in einen Sieg verwandelte.

6:1

An Brett 1 musste sich Matthias nach einem langen Kampf in einem Turmendspiel mit Minusbauern letztenendes der amtierenden deutschen U14 Meisterin geschlagen geben.

6:2 Endstand

Wir gratulieren Königsspringer BS zum Auftrieg in die Landesliga, ebenso Bad Harzburg und BS Gliesmarode 2, die zurück in der Verbandsliga sind.

Absoluter Topscorer wurde Igor Belov, der nach 3 Runden und 2,5 erzielten Punkten in die Erste Mannschaft berufen wurde, wo er mit einer Leistung von 2275 weitere 5 Punkte aus 6 Partien holte. Mit insgesamt 7,5 aus 9 blieb er ungeschlagen und lieferte für Hameln 1+2 zusammengesehen die meisten Zähler.

Wie im Vorbericht bereits erwähnt, erzielte Leonid Tilin mit 6 aus 8 eine ebenfalls zu erwähnende Leistung von 2080.

In diesem Zuge auch einen herzlichen Dank an unsere Ersatzspieler (namentlich Stephan, David, Achim, Andreas K., Luis, Henning und Jan), welche in insgesamt 12 Einsätzen (3 davon kampflos) ungeschlagen blieben.


2 Replies to "Heimsieg von Hameln 2 gegen ESV Göttingen"

  • Achim
    13. April 2015 (23:13)
    Reply

    Damit haben wir ja unsere Verbandsliga Tauglichkeit bewiesen. Wir werden nächste Saision daran arbeiten, dass wir es als Mannschaft bestätigen können

  • Lutz
    14. April 2015 (09:18)
    Reply

    Gratulation an die ganze Mannschaft, auch wenn Matthias gegen ein kleines Mädchen verloren hat.


Kommentar verfassen