Hameln II übernimmt nach Sieg gegen Elm/Lappwald die Tabellenführung

Von Olli 16. Januar 2017 1 Kommentar 2. Mannschaft, Mannschaftskampf, News, Verbandsliga Ost

Am vergangenen Sonntag hieß es bei widrigen Wetterbedingungen ins rund 150km entfernte Helmstedt zu reisen, wo uns die Schachfreunde vom SG Elm/Lappwald empfingen.
Diesmal trat Hamelns Zweite in folgender Besetzung an:

Brett 1 Igro Belov (weiß), Brett 2 Oliver Barz (Schwarz), Brett 3 Felix Jacobi (w), Brett 4 Carsten Konczak (s), Brett 5 Ole Reichelt (w), Brett 6 Leonid Tilin (s), Brett 7 Peter Brunotte (w), Brett 8 Kurt Pape (s).

An den meisten Brettern hatten wir einen deutlichen DWZ Vorteil und so fiel die erste Zwischenbilanz eher ernüchternd aus:
Igor hatte in geschlossener Stellung zwar etwas mehr Raum, die Stellung schien allerdings sehr zäh zu sein.
Oliver hatte einen Zwischenzug ausgelassen und musste nun in schlechterer Stellung mit einem isolierten Doppelbauern am Rand klarkommen.
Felix war auf ein Bauernopfer seines Gegners eingegangen und stand grausam, die Damen wurden getauscht und seine Figuren zogen sich bis auf wenige Ausnahmen auf der Grundreihe zurück, um den Mehrbauern bis auf letzte zu verteidigen.
Carsten hatte eine Figur für 3 Bauern erhalten, der Gegner hatte jedoch jede Menge Spiel dafür bekommen.
Ole machte sich auf um am Königsflügel zu agieren und dem gegnerischen Monarchen zu Leibe zu rücken. Sollte dieser nicht durchschlagen würde er vermutlich Probleme am leicht vernachlässigten Damenflügel bekommen.
Leonid hatte zwei Doppelbauern in Kauf genommen um zwei Linien zu öffnen und so seine Türme ins Spiel zu bringen.
Peter hatte erfreulicherweise bereits einen Bauern mehr und befand sich bereits im Doppelturmendspiel.
Kurts König hatte sich auf Reisen begeben, bis er irgendwann auf g8 neben seinem Turm auf h8 angelangt war. Als sich die Stellung wieder etwas gebessert hatte, fragte er ob er Remis anbieten dürfe. Trotz der eher weniger erfreulichen Stände an den anderen Brettern willigte der Mannschaftsführer ein und wenige Minuten später war die Partie schließlich beendet.
Wer nun glaubt die Partie sei remis ausgegangen irrt. Kurt fuhr den vollen Punkt ein; wie genau kann ich nicht sagen, ich werde es mir aber am nächsten Trainingsabend zeigen lassen.

1:0 aus Sicht der Hamelner

Nach und nach besserten sich die Stellungen:
Igor konnte einen Bauern gewinnen; Oliver Ausgleich erreichen, nachdem er einen Zug, der ihn sogar in Vorteil hätte bringen können, verwarf, weil er einfach nicht weit genug gerechnet hatte; Felix hatte den Bauern nicht halten können, dafür spielten aber die verbliebenen Figuren wieder mit; Carsten konnte alle Drohungen abwehren und tauschte Material so dass er eine Gewinnstellung erreichte; Ole gewann einen Bauern und Qualität und sah nun zu, dass er günstig Figuren tauschte; Leonid drang auf den offenen Linien immer weiter in die gegnerische Stellung vor, so dass dessen Zugauswahl immer kleiner wurde.
Peter hatte den Mehrbauern leider wieder hergeben müssen und die Partie endete, einen Zug bevor die letzten beiden Bauern vom Brett verschwanden, remis.

1,5:0,5

Dann ging es Schlag auf Schlag:
Carsten, Ole und Leonid gewannen ihre Partien und sicherten so den Mannschaftssieg.
Igor gewann einen zweiten Bauern, lief dann aber, statt einen Damentausch anzustreben, bei seinem Angriff in einen Konter und verlor seine Dame und damit auch die Partie.

4,5:1,5

An den verbleibenden beiden Brettern wurden noch der ein oder andere Gewinnversuch unternommen, ehe man sich schließlich jeweils auf Remis einigte.

5,5:2,5 Endstand

Der Mannschaftssieg hätte zum Ende hin vielleicht minimal höher ausfallen können, aber wollen wir uns nicht beklagen, immerhin führt Hamelns Zweite, nach der unerwarteten Niederlage von Bad Harzburg, nun die Tabelle in Verbandsliga Ost an. Wollen wir hoffen, dass sie so bleibt….

 


1 Reply to "Hameln II übernimmt nach Sieg gegen Elm/Lappwald die Tabellenführung"

  • Lutz
    16. Januar 2017 (20:17)
    Reply

    Gratulation da wird der Aufstieg immer wahrscheinlicher.


Kommentar verfassen