Ergebnisse der vierten Runde

Von Lutz 16. Januar 2017 5 Kommentare 1. Mannschaft, 2. Mannschaft, 3. Mannschaft, 4. Mannschaft, 5. Mannschaft, Mannschaftskampf, News

Am Wochenende wurde die vierte Runde gespielt.

Dabei kam es zu folgenden Ergebnissen:

Landesliga: Hameln – ESV Göttingen (4,5 : 3,5)
Verbandsliga: Elm/Lappwald – Hameln 2  (2,5: 5,5)
Verbandsliga: Hameln 3  – BS Gliesmarode (3,5 : 4,5)
Bezirksliga: Hameln 4 – Goslar (3,5 : 4,5)
Bezirksklasse: Hildesheim 3– Hameln 5 (2,0 : 6,0)

2 Siege und 3 Niederlagen. Ein mittelprächtiges Vereinsergebnis. Allerdings muss man noch bedenken, dass wir zwei Aufsteiger dabei haben und zwei wirklich knappe 3,5 Niederlagen.

Die zweite Mannschaft konnte durch einen glatten Sieg wieder den Platz an der Sonne einnehmen, nachdem Spitzenreiter Bad Harzburg gestolpert ist. Nun heißt es diesen zu verteidigen.

Unsere dritte Mannschaft hatte den ersten Punkt schon fast in der Tasche. Schade doch ich erkenne eine Serie in den Punkten …. 2 – 2,5 – 3 – 3,5 jetzt ist wohl klar was als nächstes kommt.

Die Vierte musste sich als Aufsteiger das erste Mal knapp geschlagen geben. Da war mehr drin gewesen. Doch die Tabelle sieht recht interessant aus. Die ersten sechs Mannschaften sind nur 1 MP von einander entfernt. Und das Primärziel Klassenerhalt ist mit 5 MP Vorsprung schon so gut wie sicher erreicht.

Unsere Fünfte ist leider in Hildesheim unter die Räder gekommen. Dennoch bleibt man im Mittelfeld und kann noch alle Ziele erreichen.

Zur ersten Mannschaft:
Mithilfe von Zauberer Houdini, Lazerus und unseren Gegnern haben wir einen knappen und unverdienten Sieg erzielt.  Der Bericht sollte demnächst erscheinen.


5 Replies to "Ergebnisse der vierten Runde"

  • Yannick
    16. Januar 2017 (21:40)
    Reply

    Ich möchte dem Bericht vorgreifen und sagen dass es keine 7 “geschobenen” Remis bei der 1. Mannschaft waren. Sie waren fast alle ausgekämpft oder einfach in schlechterer Stellung angeboten. Die Einstellung hat gepasst, nur war es eher schachlich sehr schwach oder auch “furchtbar” wie ein SF sagen würde.

  • Kai
    17. Januar 2017 (15:49)
    Reply

    Ohne den noch folgenden Bericht von Lutz vorgreifen zu wollen, war das in meiner Erinnerung einer der schlimmsten Mannschaftskämpfe der Ersten seit Laatzen 2015. Wir müssen uns tatsächlich enorm steigern, wenn das mit dem Aufstieg am Ende klappen soll …

  • Dennis
    17. Januar 2017 (22:13)
    Reply

    “Furchtbar” – das trifft es ziemlich gut. Aber wir sind ja alle lernfähig und bereit für höhere Aufgaben!

  • slavko
    28. März 2017 (11:39)
    Reply

    Ich bin Slavko Martic,Gruss fur alle Scachfreunde .Ich wohne wieder in Bad Pyrmont und moechte ich ein Mietglid von HSV Schachverein werden.Damals , 1994 /1998 spielte ich fur PSV Hameln mit Lutz Goeing ,Heiko …..
    mein Dwz war 1999 nach dem letzten Bevertung.
    Zur zeit mein Elo ist ca.2030.
    Ich komme aus Kroatien und spielte ich mit meinem Sohn Jozarov gegen Schwekendik ,und moechte ich den begrussen./uiber Chess Arena/.
    Ich suhe Job in Bad Pyrmont und wenn aliess positiv wird hofe ich da si ich nachste Saison fur ihre Meinschavt spielen kann. Entschuligen sie wegen mein deutsch Sprache. Slavko Martic.

    • Olli
      28. März 2017 (13:35)
      Reply

      Hallo Schachfreund,
      keine Sorge wegen der deutschen Sprache, alles ist gut verständlich.
      Wir hoffen, dass mit dem Job alles klappt und freuen uns schon auf die gemeinsame kommende Saison.

      Für weiteren Kontakt und Austausch von eMail Adressen steht unser Kontaktformular zur Vefügung http://www.hamelnerschachverein.de/kontakt/

      Desweiteren sind wir immer Dienstags ab 19.00 Uhr im Regenbogen in der Erichstraße 6 in Hameln zu finden
      http://www.hamelnerschachverein.de/verein/anfahrt/


Kommentar verfassen