Ergebnisse der siebten Runde

Von Lutz 20. März 2017 2 Kommentare 1. Mannschaft, 2. Mannschaft, 3. Mannschaft, 4. Mannschaft, 5. Mannschaft, Mannschaftskampf, News

Am Wochenende wurde die siebte Runde gespielt.

Dabei kam es zu folgenden Ergebnissen:

Landesliga: Lehrte – Hameln (2,0 : 6,0)
Verbandsliga: Hameln 2 – Tempo Göttingen 2  (5,5: 2,5)
Verbandsliga: Gifhorn  – Hameln 3 (3,5 : 4,5)
Bezirksliga: Hameln 4 – Bad Salzdetfurth (1,0 : 7,0)
Bezirksklasse: Hameln 5 – Duderstadt (2,0 : 6,0)

3 Siege und 2 Niederlagen. Ein gutes Vereinsergebnis. Jetzt wird es noch mal richtig spannend, für die unteren Mannschaften.

Die zweite Mannschaft konnte wieder ihr Standartergebnis erreichen. Zum 6.Mal wurden 5,5 Punkte eingesammelt. Der härteste Verfolger wurde abgeschüttelt und nachdem die Dritte auch Gifhorn geschlagen hat, bleibt nur noch KS Braunschweig als einziger Verfolger.

Diesmal ist unsere Dritte geschafft! Ersatzgeschwächt trat sie in Gifhorn ein und gewann ihren ersten Mannschaftskampf in der Verbandsliga. Man sollte aber trotzdem mal kurz erwähnen, dass wenn die Dritte ohne Vier gespielt hat, dann hat Gifhorn ohne Sechs gespielt. So bleibt noch eine Minichance auf den Klassenerhalt. Weiter machen.

Die Vierte kam gegen Bad Salzdetfurth böse unter die Räder. Der Sieg war deutlich zu hoch. Jetzt wird es noch mal knapp mit den Klassenerhalt. Ein Punkt aus den letzten beiden Runden sollte reichen.

Unsere Fünfte hat nach der erneuten Niederlage nun zwei Endspiele. Es wird schwer werden den Abstieg zu verhindern, ist aber nicht unmöglich.

Zur ersten Mannschaft:
Wir haben souverän gewonnen und liegen nun mit 4 MP vor Hildesheim und Wolfsburg. Da kann doch eigentlich nichts mehr schiefgehen. Gut einen Punkt sollten wir noch vorsichtshalber holen. Der Bericht sollte demnächst erscheinen, nachdem ich die Partien angesehen habe.


2 Replies to "Ergebnisse der siebten Runde"

  • Peter
    22. März 2017 (09:35)
    Reply

    Über die Erfolge der ersten 3 Mannschaften sollte man nicht das Schicksal der 4. und 5. vergessen. Da gibt es durchaus einen Zusammenhang. Wenn die höheren Mannschaften Ersatz brauchen und weiter unten die besten Leute abziehen, haben die unteren Mannschaften das Nachsehen nach dem Motto – “die letzten beissen die Hunde”. Die höherrangige Mannschaft hat immer Vorrang – diesen Grundsatz darf man auch nicht über alles stellen. Wenn z.B. die erste Mannschaft im nächsten Spiel den Aufstieg sicherstellt und die zweite noch um den Aufstieg kämpfen muss und die anderen Mannschaften noch gegen den Abstieg, haben die Mannschaftsführer wieder die schwierige Aufgabe, eine optimale – und einvernehmliche- Aufstellung zu finden.
    Die zweite Mannschaft hat im letzten Jahr erst im letzten Kampf den Aufstieg verspielt. Also bitte, bei aller Freude über die Siege: ruhig bleiben, an die Bretter gehen und kämpfen, dann wird es hoffentlich in diesem Jahr mit den Aufstiegen klappen. Und bitte alle die letzten beiden Spieltermine rot im Kalender anstreichen und freihalten! Krankheiten, Urlaub und Familienfeiern verschieben!

    • Lutz
      22. März 2017 (12:38)
      Reply

      Da hast du natürlich mit allem Recht Peter. Ich kann mich noch sehr gut an den letzten Spieltag der letzten Saison erinnern und an die Bereitschaft der Zweiten und Dritten Mannschaft, Spieler an die “höherrangige Mannschaft ” abzugeben.


Kommentar verfassen